Reindling – köstliche Hefe-Spezialität aus Kärnten

Reindling – mit frischen Hefeteig:

Der Reindling wird vor allem in der österreichischen Region Kärnten gerne und viel gebackenen. Zu Ostern oder auch in der Adventszeit wird das wunderbare Hefegebäck gerne zu Kaffee und Tee serviert. Das Gebäck wird aus einem einfachen süßen Hefeteig zubereitet und mit Nüssen und Rosinen gefüllt. Das Ganze wird aufgewickelt und in einer Backform gebacken.

Redaktionstipp: Wir empfehlen weitere Spezialitäten aus der Österreichischen Küche für Gebäck oder Desserts. Aus einem selbst gemachten Topfenteig kann man toll Erdbeerknödel oder Marillenknödel zubereiten. Für die Kuchentafel sollte eine Sachertorte unbedingt ausprobiert werden.

Zutaten für den Reindling (für 12 Portionen):

Für den Hefeteig:

140 ml lauwarme Bio Milch
1 Würfel frische Hefe
400 g Mehl
90 g weiche Butter
2 Bio Eigelb
1 Bio Ei Größe M
50 g Puderzucker

Für die Füllung:

160 g Rosinen
130 g Rohrzucker
130 g weiche Butter
120 g gemahlene Mandeln
2 TL Ceylon Zimt
1 Packung Vanillezucker
1 TL gemahlener Kardamom

Zubereitung des Reindling:

1.
Die Milch auf dem Herd gemeinsam mit der Butter verrühren, sodass die Butter schmilzt. Währenddessen das Mehl und den Puderzucker durch ein Sieb in eine Schüssel rieseln.

2.
Die Hefe mit in die Schüssel bröseln und mit der lauwarmen Milch-Butter Mischung aufgießen. Dann das Ei und Eigelb hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.

3.
Den Teig abgedeckt etwa 1 Stunde gehen lassen. Nach der Gehzeit erneut verkneten und für weitere 30 Minuten ruhen lassen.

4.
Für die Füllung die weiche Butter auf dem Herd schmelzen und gemeinsam mit den Gewürzen und dem Rohzucker verrühren.

5.
Nun den Hefeteig auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche zu einem großen Rechteck ausrollen. Die Butter-Zucker Mischung auf dem Teig verstreichen und die gemahlenen Nüsse und Rosinen auf dem Teig verteilen.

6.
Den Teig gleichmäßig, der Länge nach aufrollen, sodass eine große Teigrolle entsteht. Das Ganze in eine gefettete Backform zu einer Schnecke rollen und für 40 Minuten bei 170° Grad backen.

Wissenswertes über Reindling:

Je nach Geschmack kann die Füllung noch angepasst werden. Beispielsweise können die Rosinen in Ruhm oder anderen Spirituosen eingelegt werden. Außerdem können die Mandeln durch Walnüsse oder Haselnüsse ersetzt werden. Für eine schöne Zuckerguss Glasur empfehlen wir die Zubereitung nach diesem Rezept.

Weitere schöne Rezepte für schönes Hefegebäck:


Auch interessant:



Bewerten Sie diesen Beitrag:
Reindling – köstliche Hefe-Spezialität aus Kärnten
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,50 von 5 Sternen, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...