Nussecken – der Klassiker aus der Weihnachtsbäckerei

Nussecken Rezept

Nussecken – besonders saftig selbst gemacht:

Nussecken sind der absolute Renner in der Weihnachtszeit. Das köstliche Gebäck findet man in jeder Bäckerei und auf dem Weihnachtsmarkt. Die Süßspeise wird aus einem süßen Mürbeteig und einer Nussmischung aus Butter, Zucker und Marmelade zubereitet und in Schokolade getaucht. Besonders fruchtig schmeckt die Aprikosenmarmelade die auf dem Mürbeteig gestrichen wird, damit dieser besonders saftig bleibt. Das Rezept gelingt auch Backanfängern. Nur für den Mürbeteig benötigt es ein wenig Übung.

Redaktionstipp: Oh du schöne Weihnachtszeit! Für die Keksbox gibt es viele tolle Rezepte für Kekse, Plätzchen, Lebkuchen, Stollen und Co. Wir empfehlen weitere Klassiker wie Vanillekipferl, Christstollen, Nürnberger Lebkuchen oder Spitzbuben.

Zutaten für die Nussecken (für etwa 20 Portionen):

Für den Teigboden:
Mürbeteig süß nach diesem Rezept

Für die Nuss-Mischung:
160 g weiche Butter
140 g Zucker
1 Packung Vanillezucker
90 g gemahlene Haselnüsse
100 g gehackte Mandeln
100 g gehackte Haselnüsse
etwas Aprikosenmarmelade für den Teigboden

Für die Glasur:
Schokoladenglasur nach diesem Rezept

Zubereitung der Nussecken:

1.
Den süßen Mürbeteig nach diesem Rezept zubereiten und auf einem Backblech mit Backpapier gleichmäßig ausrollen.

2.
Für die Nuss-Mischung die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker auf dem Herd, in einem Topf, schmelzen. Dann die Nüsse untermischen und das ganze auskühlen lassen.

3.
Währenddessen den Mürbeteig, gleichmäßig, mit etwas Aprikosenmarmelade bestreichen. Anschließend die Nussmasse gleichmäßig auf den Teig verteilen und das Ganze für etwa 20 Minuten im Ofen bei 180° Grad backen.

4.
Die Masse auskühlen lassen und dann in gleich große Rauten schneiden. Die Schokoladenglasur nach diesem Rezept zubereiten und die Ecken des Gebäck darin eintauchen, trocknen lassen und in einer Keksdose aufbewahren.

Wissenswertes über Nussecken:

Je nach Geschmack kann man die leckeren Ecken auch mit Mandeln, Haselnüssen, Walnüssen oder Pistazien zubereiten. Ebenso kann man statt Zartbitter Schokolade weisse Schokolade verwenden. Wer keine Aprikosenmarmelade mag kann diesen durch Honig ersetzen.

Weitere schöne Rezepte für köstliches Weihnachtsgebäck:

Bewerte diesen Beitrag:
Nussecken – der Klassiker aus der Weihnachtsbäckerei
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading…