Milchbrötchen mit Schokolade – tolles Gebäck zum Frühstück oder als Snack

Milchbrötchen mit Schokolade – aus köstlichen Hefeteig:

Milchbrötchen kann man wunderbar zum Frühstück, als Brotzeit für die Kinder oder als Snack für Zwischendurch essen. Unser Gebäck ist besonders fluffig und wird mit Mehl, Milch, Hefe und Puderzucker zubereitet. Für ein besonders Aroma sorgen leckere Schokoladen-Drops aus Zartbitterschokolade. Die Hefeteilchen schmecken vor allem frisch aus dem Ofen, noch warm, wirklich toll.

Redaktionstipp: Es gibt so viele schöne Rezepte für selbst gebackenes Brot oder süßes Gebäck. Gerade am Wochenende kann man Weissbrot, Vollkornbrot oder Walnussbrot toll für die nächste Woche vorbereiten. Für süßes Kaffeegebäck empfehlen wir Zimtschnecken, Panettone oder Ingwer Kekse.

Zutaten für die Milchbrötchen mit Schokolade (für etwa 10 Portionen):

500 g Mehl
250 ml Bio Milch
60 g Bio Butter
1 Würfel frische Hefe
80 g Puderzucker
70 g Schokoladen Drops (Zartbitter)
1 Eigelb zum Bestreichen

Benötigtes Equipment:
Rührgerät mit Knethacken
Schüssel
Backblech mit Backpapier

Zubereitung der Milchbrötchen mit Schokolade:

1.
Die Milch auf dem Herd gemeinsam mit der Butter erhitzen bis sie lauwarm ist. Währenddessen das Mehl durch ein Sieb mit dem Puderzucker in eine Schüssel geben.

2.
Nun die Hefe in die Schüssel bröseln und das Ganze mit der Milch-Butter Mischung aufgießen. Den Teig für etwa 10 Minuten gut durchkneten, abdecken und für 1 Stunde gehen lassen.

3.
Nach der Gehzeit dem Teig die Schokolade untermischen, erneut kurz kneten und in kleine Brötchen formen. Die Teiglinge für weitere 30 Minuten abgedeckt gehen lassen.

4.
In dieser Zeit den Backofen auf 170° Grad vorheizen. Dann die Teiglinge mit dem verrührten Eigelb bestreichen und auf dem Backblech für etwa 30 Minuten goldgelb backen.

5.
Nach der Backzeit die Brötchen gut auskühlen lassen und nach Bedarf mit Puderzucker verzieren.

Wissenswertes über Milchbrötchen mit Schokolade:

Wenn man aufgrund von Unverträglichkeiten nur die Hälfte der Hefe verwenden möchte, muss man den Teig fast einen halben Tag gehen lassen. Dadurch schmeckt man die Hefe nicht so intensiv und der Teig wird trotzdem schön locker. Der einzige Nachteil ist, dass die Vorbereitung deutlich mehr Zeit in Anspruch nimmt.

Weitere Rezepte für schönes Hefegebäck und Brotsorten:


Auch interessant:



Bewerten Sie diesen Beitrag:
Milchbrötchen mit Schokolade – tolles Gebäck zum Frühstück oder als Snack
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...