Kokosbrot – besonders saftiges und köstliches Gebäck

Kokosbrot – einfach selbst gemacht:

Ein Kokosbrot kann besonders einfach gebacken werden und kommt ganz ohne Hefe aus. Damit spart man sich vor allem die lange Wartezeit, die man sonst beim Brot backen hat. Für das Brot werden Butter, Rohrzucker, Eier, Kokosmilch, Kokosraspeln, Milch und Mehl benötigt. Das Rezept kommt ursprünglich aus tropischen Länden wie der Karibik. Dort wird das Gebäck als Sandwich mit selbst gemachten Pasteten angeboten. Das Kokosbrot kann ideal zum Frühstück oder als Snack für Zwischendurch serviert werden. Besonders lecker schmeckt selbst gemachte Marmelade oder auch Kräuterbutter.

Zutaten für das Kokosbrot (für ca. 14 Portionen):

270 g Dinkelmehl
2 Bio Eier
80 g weiche Margarine
120 g Rohrzucker
160 g Kokosraspeln
140 ml Milch
60 ml Kokosmilch
1 TL Backpulver
1 TL Ceylon Zimt
1 Prise Salz

etwas Butter für die Form

Benötigtes Equipment:
Kastenform
Rührgerät
Schüssel

Zubereitung des Kokosbrot:

1.
Den Backofen auf 170° Grad vorheizen und die Backform mit Butter fetten. Dann die Margarine mit dem Rohrzucker und einer Prise Salz cremig rühren und nach und nach die Eier dazu geben.

2.
Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und die Milch mit der Kokosmilch. Nun beides in Abwechslung unter den Teig rühren. Den Teig für etwa 10 Minuten glatt rühren, sodass alle Zutaten sich schön miteinander vermengen.

3.
Jetzt die Kokosraspeln unter den Brotteig heben und diesen in eine gefettete Kastenform füllen. Das Brot für etwa 50 bis 60 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.

4.
Nach der Backzeit das Brot gut auskühlen lassen und dann aus der Form stürzen. Dann kann das Brot in Scheiben geschnitten serviert werden.

Weitere schöne Rezepte für selbst gebackenes Brot und Gebäck:


Bewerten Sie diesen Beitrag:
Kokosbrot – besonders saftiges und köstliches Gebäck
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...