Feine Butterplätzchen – Klassisches Weihnachtsgebäck

Butterplätzchen sind der Weihnachtskecks Klassiker schlechthin!

Butterplätzchen dürfen auf keinem Plätzchenteller fehlen. Egal ob mit buntem Zuckerguss und Liebesperlen verziert, oder einfach ohne alles und noch lauwarm verspeist: diese Butterplätzchen versetzen wirklich jeden in Weihnachtsstimmung!
 
Zur Übersicht: Hier gibt es unsere große Übersicht mit vielen Weihnachtsplätzchen Rezepten.

Zutaten für Butterplätzchen (für ca. 70 Stück):

150 g Butter
330 g Mehl
100 g Zucker
4 Päckchen Vanillezucker
2 Eier
3 EL Milch
1 TL Backpulver
1 unbehandelte Zitrone
1 Prise Salz
150 g Puderzucker

Zubereitung:

1.
Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.
Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen und 1 EL Zitronenschale abreiben. Butter in kleine Würfel schneiden. 280 g Mehl, Backpulver und Salz in einer ausreichend großen Schüssel vermengen. Eier trennen, Eigelbe in eine große Schüssel geben, Eiweiß anderweitig verwenden.

2.
Eigelbe gemeinsam mit der gewürfelten Butter, Zucker, Vanillezucker, Milch und Zitronenschale mit dem Rührgerät cremig rühren. Nach und nach die Mehlmischung hinzugeben und alles zu einem homogenen Teig verkneten.
Teig zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

3.
Saubere Arbeitsfläche mit dem restlichen Mehl bestäuben. Den gekühlten Plätzchenteig ca. 0,3 cm dick ausrollen und ausstechen. Fertig ausgestochene Butterplätzchen auf das vorbereitete Backblech legen und ca. 10 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. Butterplätzchen abkühlen lassen.

4.
Währenddessen Zitrone halbieren und 2 EL Zitronensaft auspressen. Zitronensaft mit Puderzucker in einer ausreichend großen Schüssel mit dem Schneebesen zu einem glatten Zuckerguss verrühren. Erkaltete Butter Plätzchen damit bestreichen und Guss trocknen lassen.

Wissenswertes zum Thema Butterplätzchen:

Noch hübscher werden die Butterplätzchen, wenn man dem Zuckerguss etwas Lebensmittelfarbe hinzufügt. Wer kein Fan von künstlichen Farbstoffen ist, kann seinen Zuckerguss beispielsweise mit Rote Beete Saft einfärben, das sorgt ganz natürlich für eine knallrote Farbe.

Wenn der Teig der Butterplätzchen nur in kleinen Portionen ausgerollt und verarbeitet wird, sollte darauf geachtet werden, dass der restliche Teig in der Zwischenzeit im Kühlschrank aufzubewahrt wird, da warmer Teig beim Backen schnell auseinander läuft.

Da Backöfen nicht immer unbedingt gleichmäßig heizen, sollten die Butterplätzchen während des Backens genau im Auge behalten werden, um verbranntem Gebäck vorzubeugen.

Redaktion-Tipp: unsere besten Rezepte aus der traditionellen Weihnachtsbäckerei.

Hier finden Sie die besten Rezepte fürs Weihnachtsfest!

Je schöner das Weihnachtsmenü, um so glücklicher die ganze Familie..



Bewerten Sie diesen Beitrag:
Feine Butterplätzchen – Klassisches Weihnachtsgebäck
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,33 von 5 Sternen, basierend auf 21 abgegebenen Stimmen.
Loading...