Karotten-Käsekuchen für Ostern – dieser Kuchen ist perfekt für die Osterzeit und ist unheimlich saftig

Karotten Käsekuchen Rezept

Unser Rezept für den Karotten-Käsekuchen für Ostern ist besonders saftig und lecker:

Dieser Karotten-Käsekuchen oder auch Rübli-Cheesecake genannt, ist ein traumhaftes Kuchen Rezept für die Osterzeit. Der Kuchen ist einfach gebacken, sieht toll aus und ist besonders saftig. Im Rezept werden aus gemahlenen Nüssen, geriebenen Karotten und Eiern die Karottenkuchen-Schicht zubereitet. Darüber befindet sich eine Käsekuchen-Schicht aus Quark, Mascarpone, Zucker und Eiern. Probieren Sie das Rezept für das diesjährige Osterfest aus, Ihre Gäste werden begeistert sein.

Redaktionstipp: Zu Ostern hat eine Menge an Ostergebäck wie Hefezopf, Osterkranz, Osterlamm oder Panettone Saison. Das süße Gebäck ist herrlich für den traditionellen Osterbrunch mit der ganzen Familie. Für ein deftiges Festmahl empfehlen wir Ihnen außerdem unsere sensationellen Ostermenü Rezepte. Von Frühlingssuppe bis Lammbraten gibt es eine tolle Auswahl.

Zutaten für den Karotten-Käsekuchen für Ostern (für ca. 12 Portionen):

Für den Karottenkuchen:
200 g geraspelte Karotten
3 Bio Eier Größe M
70 g Zucker
150 g gemahlene Nüsse (Mandeln und Haselnüsse gemischt)
50 g Mehl
1 TL Weinstein Backpulver
1 Bio Zitrone
1 TL Ceylon Zimt
20 ml Speiseöl
1 Prise Salz

Für den Käsekuchen:
2 Bio Eier Größe M
250 g Mascarpone
200 g Saure Sahne
250 g Speisequark (Magerstufe)
160 g Puderzucker
2 TL Puddingpulver
etwas Zitronensaft

Zubereitung des Karottenkäse-Kuchen für Ostern:

1.
Zunächst für den Karottenkuchen die Eier mit dem Zucker für einige Minuten schaumig schlagen. Anschließend die gemahlenen Nüsse mit dem Mehl, Backpulver, Ceylon Zimt und einer Prise Salz vermischen. Über die geraspelten Karotten etwas Zitronenabrieb und Saft von einer Bio Zitrone geben und vermengen.

2.
Jetzt die Nuss-Mehl Mischung mit zu den aufgeschlagenen Eiern geben und alles für einige Minuten gut verrühren. Dann das Öl eingießen, verrühren und dann die geraspelten Karotten unterheben.

4.
Den Backofen auf 170° Grad vorheizen und eine Springform mit Butter fetten. Danach den Karottenkuchen-Teig einfüllen und mit der Zubereitung des Käsekuchen beginnen.

5.
Dazu die Mascarpone mit dem Quark, Puderzucker und etwas Zitronensaft verrühren. Dann nach und nach die Eier dazu geben. Zuletzt die saure Sahne und das Puddingpulver untermischen. Alles gut verrühren.

6.
Jetzt langsam den Käsekuchen-Teig auf die Karottenkuchen-Schicht gießen, sodass diese gleichmäßig verteilt ist und nicht einsinkt. Im Anschluss den Kuchen für etwa 50 bis 60 Minuten im Ofen backen.

7.
Damit die Backfarbe nicht zu dunkel wird, den Kuchen ab der Hälfte der Zeit abdecken. Nach der Backzeit gut auskühlen lassen, vorsichtig aus der Form lösen und servieren.

Wissenswertes über den Karotten-Käsekuchen für Ostern:

Nach dem Backen können Sie den Kuchen am Besten noch im Ofen auskühlen lassen. Wenn der fertige Karotten-Käsekuchen an der Oberfläche noch leicht wackelt ist das ganz normal und sollte sogar so sein. Wenn Sie Zeit haben, können Sie den Kuchen über Nacht im Kühlschrank aufbewahren. Dadurch wird er fester und kann leichter angeschnitten werden ohne zu zerbrechen.

Weitere tolle Rezepte für schönes Ostergebäck:

Bewerte diesen Beitrag:
Karotten-Käsekuchen für Ostern – dieser Kuchen ist perfekt für die Osterzeit und ist unheimlich saftig
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,50 von 5 Sternen, basierend auf 6 abgegebenen Stimmen.
Loading…