Glutenfreie Biskuitrolle – besonders fluffig mit herrlicher Aprikosenfüllung

Glutenfreie Biskuitrolle – für eine schöne Kaffeetafel:

Eine glutenfreie Biskuitrolle kann man zu unterschiedlichen Anlässen servieren. Beispielsweise zu Kaffee und Tee am Nachmittag oder als schöner Geburtstagskuchen eignet sich das Gebäck gut. Der Rührteig wird mit Reismehl und Maismehl zubereitet. Für die Stärke werden zudem Mandelmehl und als Bindemittel Johannisbrotkernmehl dazu gegeben. Außerdem sind im Teig Eier und Zucker enthalten.

Redaktionstipp: Die Biskuitrolle schmeckt am Besten mit selbst gemachter Marmelade, die man im Sommer toll zubereiten kann. Zudem empfehlen wir weitere schöne glutenfreie Rezepte. Wie ein glutenfreies Brot mit Buchweizenmehl, ein glutenfreies Kokosbrot oder glutenfreie Linsen Nudeln.

Zutaten für die glutenfreie Biskuitrolle (für ca. 12 Portionen):

Für den Teig:
50 g Reismehl
50 g Maismehl
20 g Mandelmehl
10 g Johannisbrotkernmehl
1 TL Backpulver
1 Packung Vanillezucker
170 g Puderzucker
4 Bio Eier Größe M
1 Prise Salz

Für die Füllung:
150 g selbst gemachte Aprikosenmarmelade

Puderzucker oder Zucker zum Bestreuen

Zubereitung der glutenfreien Biskuitrolle:

1.
Den Backofen auf 170° grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Eier trennen und das Eigelb mit dem Zucker und einer Prise Salz schaumig rühren. Das Eiklar zu Eischnee schlagen.

2.
Nun das Mehl mit dem Backpulver vermischen und mit in die Eigelb Mischung geben. Anschließend den Eischnee unter heben, sodass ein glatter Teig entsteht. Das Ganze auf ein Backblech verteilen, glatt streichen und für knapp 15 Minuten backen.

3.
Nach der Backzeit den Biskuitteig kurz auskühlen lassen und dann mit einem feuchten Küchentuch aufrollen und vollständig auskühlen. Danach die Marmelade großzügig auf dem Biskuitteig verteile, das Ganze aufrollen und nach belieben mit Zucker bestreuen.

Wissenswertes über die glutenfreie Biskuitrolle:

Nach der Backzeit sollte man geduldig aber auch vorsichtig mit dem Biskuitteig umgehen. Insofern sich der Teig schlecht vom Backpapier lösen lässt kann man dieses mit Wasser bestreichen und dann einfacher ablösen. Falls der Teig beim ablösen oder aufrollen doch einmal bricht, kann man ihn einfach mit einer Glasur oder Sahne verzieren, sodass dies nicht auffällt.

Weitere schöne Rezepte für süßes Gebäck für den Kaffeetisch:


Auch interessant:



Bewerten Sie diesen Beitrag:
Glutenfreie Biskuitrolle – besonders fluffig mit herrlicher Aprikosenfüllung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...