Gefülltes Pizzabrot passt zu jeder Jahreszeit

Gefülltes Pizzabrot

Gefülltes Pizzabrot mit verschiedenen Füllungen

Das Pizzabrot wird je nach Jahreszeit mit unterschiedlichen Gemüsesorten gefüllt. Im Herbst gibt es das Pizzabrot mit Kürbis, im Winter bieten sich Spinat oder deftiges Wurzelgemüse an und im Sommer passen Tomaten mit Zucchini oder Auberginen gut in die Füllung. Käse gehört bei mir immer dazu, egal ob feiner Büffelmozzarella oder einfacher Reibekäse. Du kannst es aber auch ganz einfach Vegan zubereiten und statt dem Käse einfach eine cremige Sauce mit in die Füllung integrieren.

Gefülltes Pizzabrot mit Spinat und Mozzarella

Von: Tina
Das Tolle an diesem gefüllten Pizzabrot ist, dass Du es, je nach Jahreszeit und saisonalem Gemüseangebot, mit jeder nur denkbaren Füllung zubereiten kannst. Zur Zeit ist Winter, das Angebot an frischem Grün ist begrenzt, also habe ich mich für Spinat entschieden. Dazu passt wunderbar ein guter Büffelmozzarella und eine ordentliche Portion Knoblauch.
Rezeptbewertung:
5 von 3 Bewertungen
Gefülltes Pizzabrot
Rezept drucken Pin Recipe
Vorbereitung 30 Minuten
Zubereitung 45 Minuten
Ruhezeit, in der der Hefeteig gehen kann 45 Minuten
Gesamt 2 Stunden
Gericht Brot, Hauptspeise, Pizza
Küche Deutsch, Italienisch
Portionen 2 Personen
Kalorien pro 100g 135 kcal

Kochutensilien

  • 1 Teigroller

Zutaten
  

Für den Pizzabrot Teig:

  • 500 g Weizenmehl falls vorhanden: 250 g Weizenmehl und 250 g Hartweizenmehl
  • 1 Würfel frische Hefe alternativ: 1 PK Trockenhefe
  • 1 Prise Zucker
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 2 EL gutes Olivenöl
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung:

  • 1000 g Spinat
  • 1 Büffelmozzarella
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Prise Muskat
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung
 

Hefeteig mit frischem Hefewürfel:

  • Das lauwarme Wasser in einem Becher mit der Hefe und dem Zucker vermengen, bis sich Hefe und Zucker vollständig aufgelöst haben. Mehl in eine große Rührschüssel sieben und das Salz untermischen. In der Mitte eine Mulde machen und das Hefewasser hinein geben. Von den Seiten aus kommen nach und nach das Mehl mit dem Hefewasser vermengen und dabei das Öl in kleinen Schicken dazu geben. 

Hefeteig mit Trockenhefe:

  • Mehl in eine große Schüssel sieben, Zucker, Salz und Trockenhefe gleichmäßig darin vermengen. Wasser und Öl miteinander vermengen und nach und nach unter das Mehl kneten, bis ein homogener Teig entsteht. 

Für beide Varianten gilt:

  • Den Hefeteig mindestens 5 besser 10 Minuten mit den Händen kräftig kneten, dann mit einem Tuch abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Dann den Teig noch einmal kurz mit den Händen durchkneten und in 2 Portionen zerteilen. Beide Teighälften auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche mit der Teigrolle ausrollen.
    Tipp: ich rolle den Teig immer rund aus, dann passt er anschließend in eine meiner großen Eisenpfannen, Du kannst ihn aber auch viereckig ausrollen und das Pizzabrot dann auf einem einfachen Backblech backen.

Zubereitung der Füllung:

  • Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden. Mozzarella in kleine Stücke schneiden. Spinat gründlich waschen und in ein Sieb geben.
    Tipp: wir geben den Spinat tropfnass in die Pfanne, Du solltest ihn also nicht zu lange abtropfen lassen.
  • Zwiebel in einer Pfanne mit etwas Olivenöl bei mäßiger Hitze anschwitzen (sie soll nicht braun werden), Knoblauch und tropfnassen Spinat dazu geben. Den Topf mit einem Deckel verschließen und das Gemüse 3-5 Minuten auf kleiner Flamme ziehen lassen, bis der Spinat zusammen gefallen ist.

So wird das Pizzabrot gefüllt:

  • Kurz vorweg: es ist wichtig, dass die Füllung nicht zu feucht ist, sonst suppt Dir der Pizzateigboden beim Backen durch und die gefüllte Pizza gelingt nicht optimal. Du solltest den gekochten Spinat also noch mal kurz in das Sieb geben, damit die überschüssige Flüssigkeit abtropfen kann.
  • Den ersten ausgerollten Pizzateig auf ein Backpapier legen (entweder direkt auf ein Backblech oder in einer backofengeeigneten Eisenpfanne) gleichmäßig mit dem Spinat und den Mozzarellastücken belegen. Dabei einen ca. 3 cm breiten Rand frei lassen.
  • Den zweiten ausgerollten Pizzateig vorsichtig mit den Händen aufnehmen und, mit der mehligen Seite nach unten, auf den ersten/belegten Pizzaboden drauf legen. Dabei den Rand der beiden Teigplatten miteinander verdrücken, so dass eine geschlossene Pizza entsteht (wie bei einer Pizza Calzone).
  • Das fertig gefüllte Pizzabrot noch einmal 15 Minuten abgedeckt ruhen lassen, dann den Teigdeckel mit etwas Olivenöl einpinseln und im vorgeheizten Backofen bei 185 Grad Umluft 20-25 Minuten backen. Der Pizzateig sollte schön knusprig und braun sein, wenn er aus dem Ofen kommt. Sofort genießen 😉

Nährwerte

Calories: 135kcal
Keyword Gemüsefüllung, Pizzabrot, Vegan, Vegetarisch

Meine 3 besten Rezeptideen für Pizza

Kommentare:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hallo, wir sind cooknsoul.de

Schön, dass Du hier bist! Bei uns findest Du immer neue saisonale Rezepte & Ideen sowie viele Tipps & Tricks rund um das Thema Essen & Trinken.