Baguette selber backen – einfaches Rezept

Baguette selber backen ist nicht so schwer!

Frisch gebackenes Baguette ist ein herrliches Weißbrot. Ob zum Frühstück, als belegter Sandwich Deluxe oder als Beilage zu Salat und einfachen Gerichten, am besten schmeckt ein Baguette, wenn man es frisch gebacken aus dem Ofen genießen kann!

Redaktionstipp: das frisch gebackene Baguette schmeckt vor allem zu einem einfachen Tomatensalat oder einem grünen Salat hervorragend, aber auch als Beilage zu einem zartrosa gebratenen Steak, feinen Grillspießen vom Schweinefilet oder zu einem kräftig gegrillten Fisch , wie den Sardinen vom Grill, passt es bestens.

Zutaten für Baguette selber backen (für 1 Baguette):

600 g Weizenmehl
300 ml lauwarmes Wasser
2 EL Milch
1/4 Würfel frische Hefe
2 TL Salz
1 TL Zucker

Zubereitung Baguette selber backen:

1.
Frische Hefe in kleine Stücke bröckeln und im lauwarmen Wasser auflösen. Hefewasser, Milch, 150 g Mehl, Salz und Zucker in einer großen Schüssel verrühren. Die Schüssel mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank gehen lassen.

2.
Das restliche Mehl nach und nach unterrühren und alles sehr zügig zu einem glatten Teig verkneten. Hefeteig zu einer Kugel formen, mit Mehl bestäuben und 1-2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.

3.
Baguette Teig in 3-4 Teile aufteilen und auf der bemehlten Arbeitsfläche zu flachen Vierecken ausbreiten. Die 4 Ecken der Teigflächen in der Mitte übereinander falten und noch mal 20 Minuten gehen lassen.

4.
Backofen auf 250 Grad vorheizen. Backblech dünn mit Butter bestreichen und mit Mehl bestäuben. Baguetteteig zu langen Stangen rollen und au das Backblech legen.

5.
Im vorgeheizten Backofen bei 250 Grad auf der mittleren Schiene ca. 15 Minuten backen. Anschließend die Temperatur auf 200 Grad reduzieren und die Baguettes für weitere 15 Minuten backen. Fertiges Baguette aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten auskühlen lassen. Servieren.

Baguette selber machen

Wissenswertes zum Thema Baguette selber backen:

Es ist wichtig den Teig zuerst im Kühlschrank gehen zu lassen, dadurch wird er luftiger. Gefaltet wird er so, dass eine Art kompakter Briefumschlag entsteht. Dadurch erhält das Baguette seine lockere Struktur.

Damit das Baguette im Backofen richtig schön kross wird, kann eine Tasse mit Wasser in den Ofen gestellt werden. Durch die Feuchtigkeit wird die Kruste des Brotes knusprig und bräunt noch besser.

Hier finden Sie tolle Rezeptideen die zum frisch gebackenen Baguette passen!

Lassen Sie sich inspirieren…


Auch interessant:



Bewerten Sie diesen Beitrag:
Baguette selber backen – einfaches Rezept
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3,85 von 5 Sternen, basierend auf 52 abgegebenen Stimmen.
Loading...