Butter Plätzchen – der Klassiker an Weihnachten

Butter Plätzchen sind absolute Klassiker und dürfen an Weihnachten nicht fehlen

Ihr zarter Hauch von Buttergeschmack wird nur mit der leichten Säure der Zitrone kombiniert. Ansonsten wird auf jegliches Gewürz und Aroma verzichtet. Dadurch werden die Butter Plätzchen zum puristischen Vergnügen, für das man immer wieder an den Plätzchenteller zurück kehrt!
 
Zur Übersicht: unsere besten Weihnachtsplätzchen-Rezepte.

Zutaten für Butter Plätzchen (für ca. 100 Stück):

140 g Butter
140 g Butterschmalz
200g Zucker
4 Eier
1 Prise Salz
500 g Mehl
1 Zitrone
20 ml Orangenlikör
250 g Puderzucker

Zubereitung der Butter Plätzchen:

1.
Butter und Butterschmalz auf Zimmertemperatur bringen. Eier trennen, Eiweiß anderweitig verwenden. Zitrone mit heißem Wasser waschen, von der Schale Zesten ziehen und Saft auspressen.

2.
Butter und Butterschmalz mit dem Handrührgerät zu einer cremig weißen Masse verrühren, Zucker hinzufügen und unterrühren. Eigelb, Zitronenzesten, Salz und Likör nach und nach zugeben und zu einer schaumigen Masse verrühren. Mehl über die Masse sieben und gründlich zu einem homogenen Teig verkneten. In eine Frischhaltefolie einwickeln und 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

3.
In der Zwischenzeit den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen. Teig zwischen 2 Folien 3-5 mm dick ausrollen, Plätzchen ausstechen und auf das Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad auf der mittleren Schiene ca. 12 Minuten backen, bis die Butter Plätzchen eine leicht goldbraune Färbung bekommen.

4.
Fertige Butter Plätzchen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Puderzucker mit 3-4 EL Zitronensaft verrühren. Abgekühlte Butter Plätzchen dünn mit dem Puderzuckerguss bepinseln und trocknen lassen.

Tipp: unsere traditionelle Weihnachtsbäckerei mit vielen klassischen aber auch kreativen Rezepten fürs Fest!

Wissenswertes zum Thema Butter Plätzchen:

Damit die Butter und der Butterschmalz die richtige Kosistenz haben, müssen sie Zimmertemperatur haben. Dazu nimmt man beides am besten schon 2-3 Stunden vor der eigentlichen Zubereitung aus dem Kühlschrank. Wer soviel Zeit nicht hat, kann die Butter und den Butterschmalz in einer geeigneten Schüssel für ca. 10 Minuten bei 50 Grad in den Backofen stellen. Dann ist beides schön cremig.

Die Folie zum Ausrollen kann ein großer Gefrierbeutel sein, den man einfach an den Seiten aufschneidet. Frischhaltefolie geht notfalls auch, ist aber aufgrund ihrer dünnen Happig nicht ganz so gut geeignet.

Bei diesem Gebäck sollte der Guss nur ganz dünn sein, deshalb nimmt man etwas mehr Zitronensaft und macht ihn so dünnflüssiger. Dadurch zieht der leicht säuerliche Guss tief in die Butter Plätzchen ein ohne auf der Oberseite eine dicke Zuckerschicht zu hinterlassen.

Hier finden Sie die besten Rezeptideen fürs Weihnachtsfest!

Frohe Weihnachten…



Bewerten Sie diesen Beitrag:
Butter Plätzchen – der Klassiker an Weihnachten
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,36 von 5 Sternen, basierend auf 14 abgegebenen Stimmen.
Loading...