Bratapfel im Schlafrock – der modischste Apfel der Welt

Unser Bratapfel im Schlafrock schmeckt nicht nur in der Weihnachtszeit!

Der Bratapfel im Schlafrock passt natürlich besonders gut zu de Festtagen, aber er ist auch sonst ein tolles Dessert, das schon Saison hat, wenn draußen die Temperaturen sinken und die heimischen Äpfel von den Bäumen fallen.

Redaktionstipp: dieser gebackene Bratapfel ist ein tolles Herbst und Winteressen. Genießen Sie ihn mit einem heißen alkoholfreien Quittenpunsch oder einem klassischen Grog nach einem langen Spaziergang oder servieren Sie ihn in den Weihnachtstagen mit einem selbst gemachten Glühwein.

Zutaten für Bratapfel im Schlafrock (für 4 Personen):

350 g Mürbeteig
4 Äpfel
2 EL Rosinen
3 EL Rum
4 Spekulatius Kekse
1 Prise Zimt
2 TL Zucker
1 EL Butter
1 Ei

Zubereitung Bratapfel im Schlafrock:

1.
Der Mürbeteig wird nach diesem Rezept aus 250 g Mehl, 125 g Zucker und einem Schluck eiskaltem Wasser hergestellt. Sobald der Teig eine homogene Konsistenz hat, sollte er noch mal kurz im Kühlschrank ruhen.

2.
In der Zwischenzeit in einer Tasse die Rosinen in 3 EL Rum und etwas heißem Wasser einlegen, so dass die Rosinen komplett bedeckt sind. Äpfel schälen und das Kerngehäuse mit einem speziellen Apfelausstecher entfernen. Wer keinen solchen besitzt, kann ein kleines, scharfes Küchenmesser mehrfach vorsichtig vom Stielansatz bis nach unten stechen und so das Kerngehäuse rundrum ausschneiden.

3.
Spekulatius Kekse zerbröseln, Rosinen aus dem Rumwasser nehmen und klein hacken. Beides mit 2 TL Zucker und 1 EL Butter vermengen vermengen und damit die entkernten Äpfel füllen.

4.
Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Teig in 4 gleich große Stücke teilen und diese dünn zu Quadraten ausrollen. Je einen gefüllten Apfel auf ein Teilstück setzen und dieses wie einen Mantel um den Apfel wickeln. Teig gut zusammendrücken, so dass der Mantel geschlossen ist. Ei trennen und die Teigmäntel mit dem Eigelb einpinseln. Eiweiß anderweitig verwenden.

5.
Bratäpfel bei 180 Grad Umfüllt im vorgeheizten Backofen 25-30 Minuten backen, bis der Teigmantel schön goldbraun ist. Sollte der Teig zu dunkel werden entweder Hitze reduzieren oder ihn mit einer lose darumgelegten Alufolie schützen. Fertige Bratäpfel mit Puderzucker bestäuben und heiß servieren.

Wissenswertes zum Thema Bratapfel im Schlafrock:

Der klassische weihnachtliche Bratapfel wird mit Nüssen und Rosinen gefüllt und landet vor allem in den Weihnachtstagen auf unserem Teller. Diese Version sieht nur sehr hübsch aus, sie ist dank des Teigmantels auch eine sättigende Speise zur Teezeit, bzw. zu Kaffee und Kuchen.

Hier finden Sie unsere schönsten Weihnachtsrezepte!

Lassen Sie sich inspirieren und genießen Sie die Feiertage…


Bewerten Sie diesen Beitrag:
Bratapfel im Schlafrock – der modischste Apfel der Welt
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...