Blätterteigpizza selber machen – geht schnell und einfach

Blaetterteigpizza

Blätterteig Pizza ist im Handumdrehen zubereitet!

Eine Blätterteig Pizza steht dem italienischen Pizzaklassiker in nichts nach, auch wenn sie natürlich etwas ganz anderes ist. Blätterteig wird ohne Hefe zubereitet und man kann ihn in fast jedem Laden fix & fertig kaufen, sogar in BIO Qualität. Als Belag eignet sich alles was auch auf die normale Pizza kommt, von Margeritha bis Pizza Hawai und Gemüsepizza ist alles dabei.

Redaktionstipp: im Vergleich zum klassischen Pizzateig nach italienischem Rezept, den man mit Hefe macht, geht die Blätterteig Pizza natürlich sehr viel schneller, vorausgesetzt natürlich es soll nicht selbst gemachter Blätterteig aufs Blech. Neben der Kohlrabi Pizza und der Tomaten Pizza mit Blätterteig, fallen bei uns auch der Zwiebelkuchen mit Blätterteig, der salzige Karottenkuchen mit Blätterteig und sogar die in Blätterteig eingerollten Spargelstangen in diese Kategorie. Aber zurück zum Grundrezept der Blätterteig Pizza

Zutaten für die Blätterteig Pizza (für 1 Blech):

275 g Blätterteig

Als Belag für die Blätterteig Pizza empfehlen wir:
100 150 ml Tomatensugo
alternativ: gestückelte Tomaten aus der Dose

250g Mozzarella
alternativ: 250 g Reibekäse

Kräuter nach Belieben (z.B. Basilikum, Thymian oder Oregano)
Gewürze nach Belieben (z.B. 1 Prise Muskat, Kreuzkümmel oder Cayennepfeffer)
Meersalz und Pfeffer

Nach Belieben 150 g Kochschinken
alternativ: Salami
oder: Gemüsestückchen (z.B. Champignons in Scheiben geschnitten)

Zubereitung der Blätterteig Pizza:

1.
Den Blätterteig kann man natürlich selber machen, aber es erfordert ein bisschen Zeit und Geschick, damit er was wird. Alternativ sind hochwertige Fertigprodukte auch gut, vor allem wenn man BIO Blätterteig kauft.

2.
Fertigen Blätterteig gibt es als Kühlware, meistens auf der Rolle oder als Tiefkühlware, meistens als etwas kleinerformatige Platten. Gekühlten Blätterteig rollt man noch kalt direkt aufs Backblech mit Backpapier aus, ist er erst zimmerwarm, wird er weich und dann ist sein Handling um einiges schwieriger. Tiefgekühlten Blätterteig in Platten legen wir auf das Backblech mit Backpapier nebeneinander und lassen die zusammenstoßenden Ränder immer ein bisschen überlappen. Sind sie ein bisschen angetaut, drücken wir die Platten an den Überlappungsstellen fest, so dass ein großes Teigstück entsteht.

3.
Backofen auf 200 Grad (Heißluft) vorheizen.

4.
Der klassische Pizzabelag kommt in der Reihenfolge Tomate, Schinken oder Gemüsestückchen oder was immer man sich als Belag wünscht, Kräuter und Gewürze, Käse auf die Pizza. Der Fantasie sind hier aber keine Grenzen gesetzt.

Tipp: Wenn Sie sich eine Gemüsepizza zubereiten wollen, empfiehlt es sich bei den meisten Gemüsesorten, diese vorab kurz anzugaren, denn der Blätterteig braucht im Ofen nicht allzu lange, um knusprig braun zu werden. Karotten und Bohnen geben wir vorab in eine Pfanne mit etwas Öl und braten sie an, das sorgt auch für Röstaromen. Aubergine verlangt geradezu nach einer Pfanne vorab.

5.
Fertig belegte Pizza im vorgeheizten Ofen auf der untersten Schiene 20-25 Minuten lang backen, bis der Rand vom Blätterteig goldbraun und schön aufgegangen ist.

Wissenswertes zum Thema Blätterteig Pizza:

Wenn man den Blätterteig auf mehrere kleine Pizzen aufteilt, kann man die Blätterteig Pizza auch zum Aperitif anbieten. So hat man gleich ein super Grundrezept für easy Fingerfood.

Unsere besten Pizza Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewerte diesen Beitrag:
Blätterteigpizza selber machen – geht schnell und einfach
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,89 von 5 Sternen, basierend auf 9 abgegebenen Stimmen.
Loading…