Aniskuchen – nach Omas Rezept

Aniskuchen Rezept

Aniskuchen – besonders lecker und würzig:

Der Aniskuchen schafft bei einigen Kindheitserinnerungen aus Omas Küche. Das herrliche Gebäck duftet würzig herb und leicht süß. Für den Kuchenteig wird ein einfacher Rührteig aus Butter, Mehl und Eiern gerührt. Das Ganze wird mit gemahlenen Anis abgeschmeckt. Serviert werden kann der würzige Kuchen mit weiteren Kuchen oder Muffin Rezepten. Als Beilage passt außerdem ein frischer Obstsalat oder ein selbst gemachtes Eis sehr gut.

Zutaten für den Aniskuchen (für ca. 14 Portionen):

Für den Kuchenteig:
290 g Mehl
230 g Zucker
240 g weiche Margarine
5 Bio Eier Größe M
1 Packung Vanillezucker
1 Prise Salz
1 TL Weinstein Backpulver
2 EL gemahlener Anis

Für die Dekoration:
Puderzucker oder Zuckerguss

Benötigtes Equipment:
Backform (Rundform oder Gugelhupf)
Schüssel
Rührgerät

Zubereitung des Aniskuchen:

1.
Den Backofen auf 170° Grad vorheizen und die Backform mit Butter fetten. Danach die Margarine mit einer Prise Salz, Puderzucker und Vanillezucker für einige Minuten verrühren.

2.
Sobald die Masse schön cremig ist werden nach und nach die Eier dazugegeben und für etwa 5 Minuten kräftig verrührt.

3.
Nun wird das Mehl mit dem Backpulver vermischt und durch ein Sieb in die Schüssel gestrichen. Das Ganze erneut für einige Minuten verrühren und dann den gemahlenen Anis hinzufügen.

4.
Den fertigen Kuchenteig in die Backform füllen und für etwa 50 Minuten im Ofen bei 170° Grad backen.

5.
Nach der Backzeit den Kuchen gut auskühlen lassen, vorsichtig aus der Form lösen und dann mit Puderzucker oder Zuckerguss dekorieren.

Weitere schöne Rezepte für einfaches Gebäck:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewerte diesen Beitrag:
Aniskuchen – nach Omas Rezept
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading…