Skirt Steak marinieren oder einen Rub für Rindfleisch zum Grillen verwenden

Skirt Steak marinieren ist die perfekte Vorbereitung für maximales Aroma!

Wer sein Skirt Steak marinieren möchte, kann dazu eine Marinade auf Öl Basis verwenden. Frische Kräuter und Gewürze geben hierbei den Ton an, das Öl selber sollte geschmacksneutral und auf jeden Fall hitzebeständig sein. Eine einfache Alternative ist ein sogenannter Rub (auf deutsch reiben), also eine Gewürzmischung die trocken auf das Fleisch gerieben wird.

Video-Rezeptempfehlung:

Redaktionstipp: oft reicht schon eine einfache Kräuter Marinade aus, um ein qualitatives Stück Fleisch mit noch mehr Aroma zu versehen. Für das Skirt Steak nehmen wir aber am liebsten eine kräftige Marinade aus dunklem Balsamico und gehacktem Rosmarin. Alternativ würde sich auch eine Tomaten Kräuter Marinade oder eine Honig Senf Marinade eignen, denn beide passen zum kräftigen Grundaroma des Skirt Steaks. Alternativ geht auch ein Rub für Rindfleisch, der trocken aufs Fleisch gerieben wird.

Skirt Steak marinieren oder doch lieber einen Rub verwenden

Eine Marinade muss mindestens 5-6 Stunden ins Fleisch einziehen, damit sie ihre Aromen abgibt. Ein Rub bleibt auch beim Grillen direkt auf dem Fleisch, wie eine Art Gewürzkruste. So gibt er sein Aroma noch auf dem Teller ab und man spart sich die lange Zeit des Marinierens. Der Unterschied: Marinaden geben ein dezentes Grundaroma, während ein Rub meistens mit voller Wucht daher kommt.

Zubereitungstipp: Wir haben die besten Tipps&Tricks für die perfekte Zubereitung vom Skirt Steak. Denn, wie bei jedem Fleisch, kann man beim Skirt Steak grillen auch einiges falsch machen.

Das Skirt Steak ist ein eher unbekannter Steak Cut aus den USA. Bei diesem Fleischstück handelt es sich um das Zwerchfell des Rindes, also ein langfaseriges Muskelfleisch, das meistens nur als Suppenfleisch oder für Gulasch Rezepte verwendet wird. Doch es eignet sich hervorragend zum Kurzbraten und als Steak vom Grill.

Zutaten für Skirt Steak marinieren (für 3-4 Personen):

1 komplettes Skirt Steak (ca. 1 kg)
200 ml Balsamico Essig
75 ml geschmacksneutrales Pflanzenöl (z.B. Sonnenblumenöl)
3-4 Knoblauchzehen
3-4 Zweige Rosmarin
2 TL Salz
1 TL Pfeffer (frisch gemahlen)

Zubereitung Skirt Steak marinieren:

1.
Ist das Fleisch nicht schon vom Metzger entsprechend vorbereitet, ,muss zuerst die Sehne abgezogen werden. Dazu reicht es meist, mit der flachen Hand unter die weiße Sehnenhaut zu fahren und dies vom Fleisch abzuziehen. Darunter liegt eine Fettschicht, die je nach Tier unterschiedlich dick ausfällt. Zu viel Fett schneiden wir vorsichtig mit einem scharfen Küchenmesser ab, ein kleiner Rest kann drauf bleiben, denn das gibt beim Grillen köstliche Röstaromen.

2.
Rosmarin waschen, gut abtropfen lassen und klein hacken. Knoblauch schälen und die Zehen mit der Flachen Seite eines großen Küchenmessers zerquetschen. Aus Balsamico, geschmacksneutralem und vor allem hitzebeständigem Öl, Salz und Pfeffer, Knoblauch und den Rosmarinnadeln eine Marinade zusammen mischen.

3.
Marinade in eine passend große Form geben und das vorbereitete Fleisch in die Marinade legen. Die Marinade sollte beide Seiten des flachen Fleischstücks bedecken. Alternativ kann man das Fleisch mitsamt Marinade vakuumieren, dann kommt die Marinade überall gleichmäßig ans Fleisch.

4.
Skirt Steak mindestens 5-6 Stunden, besser über Nacht, im Kühlschrank marinieren lassen. Vor der Zubereitung auf dem Grill oder in der Pfanne aus dem Kühlschrank nehmen und ca. 1 Stunde auf Zimmertemperatur bringen.

5.
Das Skirt Steak eignet sich bestens als Kurzgebratenes, sowohl aus der Pfanne als auch vom Grill.

Unsere besten Grill Rezepte mit Fleisch und passende Beilagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Bewerten Sie diesen Beitrag:
Skirt Steak marinieren oder einen Rub für Rindfleisch zum Grillen verwenden
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...