Schweinefilet in Honig mariniert mit Rosmarin

Dieses Gericht lässt zart rosa Schweinefilet zum kulinarischen Highlight bei jedem Abendessen werden. In dem mediterran angehauchten Rezept wird das Schweinefilet mit einer köstlichen Marinade aus Honig und Rosmarin zubereitet.  Wichtig: damit das Schweinefilet von innen zartrosa bleibt, darf es nicht zu lange in der Pfanne gebraten werden. Nach dem kurzen Anbraten erfolgt das eigentliche Garen im Backofen.

Es empfiehlt sich Gemüsebrühe in größerer Menge herzustellen und diese in Portionen gefroren für weitere Rezepte aufzubewahren. Auch die Preiselbeer Marmelade kann man wunderbar selber machen.

Zutaten fürs Schweinefilet in Honig (für 2 Personen):

300 g Schweinefilet
3 EL Honig
1-2 Zweige frischer Rosmarin
1 Zwiebel
etwas Butter zum Braten
Salz und Pfeffer zum Würzen
Für die Soße:
100 g Preiselbeermarmelade
50 ml Gemüsebrühe
1 EL Balsamico Essig
1 EL Butterschmalz
50 g frische oder tiefgekühlte Preiselbeeren

Zubereitung Schweinefilet in Honig:

1.
Gemüsebrühe nach diesem Rezept herstellen. Backofen auf 80 Grad vorheizen. Rosmarin unter kaltem Wasser waschen und abtropfen lassen.

2.
Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und kurz in der Bratpfanne scharf anbraten, bis es von allen Seiten schön braun ist. Fleisch sofort aus der Pfanne nehmen und mit Honig bestreichen. Anschließend Schweinefilet mit dem Rosmarin in einen geschlossenen Brater geben und etwa 30 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 80 Grad fertig garen.

3.
In der Zwischenzeit Preiselbeeren unter kaltem Wasser waschen. Zwiebel schälen, klein schneiden und in Butterschmalz dünsten. Preiselbeeren, Preiselbeer Marmelade und Gemüsebrühe dazugeben und 5 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen, bis alles gut eingekocht ist. Masse pürieren und durch ein Sieb streichen. Mit Gewürzen abschmecken und noch einmal reduzieren. Schweinefilet in Scheiben schneiden und mit Rosmarinzweig servieren. Soße separat in einer Schale reichen.

Wissenswertes zum Thema Schweinefilet:

Beim Kauf von Fleisch, vor allem beim Einkauf von Schweinefleisch, sollte man auf gute Qualität achten und in jedem Fall BIO kaufen. Das Fleisch von konventionell gehalerten Schweinen widerspricht nicht nur jedem ethischen Ansatz von Tierhaltung, es hat auch geschmacklich und in der Konsistenz nichts zu bieten. Billiges Schweinefleisch schmeckt fad und verliert beim Braten viel Wasser. Das Ergebnis ist ein geschmackloses, trockenes Stück Fleisch auf dem Teller.

Als Beilage eignen sich selbst gemachte Pasta oder ein paar schöne Spätzle. Ebenso Bratkartoffeln oder ein feines Kürbispüree zur Abwechslung.

Hier finden Sie schöne Fleischrezepte für Rind, Schwein, Wildschwein und Geflügel!

Lassen Sie sich inspirieren…


Bewerten Sie diesen Beitrag:
Schweinefilet in Honig mariniert mit Rosmarin
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,45 von 5 Sternen, basierend auf 22 abgegebenen Stimmen.
Loading...