Rumpsteak grillen – so gelingt Ihnen das perfekte Steak vom Grill

Rumpsteak grillen wie der Profi!

Wer ein Rumpsteak grillen möchte, ist auf der sicheren Seite, denn das Fleisch ist herrlich zart und bestens geeignet für den Grillrost. Achten Sie auf die richtige Temperatur am Grill und servieren es mit den passenden Beilagen, bereiten Sie sich und Ihren Gästen eine große Freude.

Redaktionstipp: das Rumpsteak, auch Roastbeef oder Striploin genannt, ist ein Fleischstück aus dem hinteren Teil des Rinderrückens. Das Fleisch ist mager und nur von einer obenauf liegenden Fettschicht gedeckt. Auf dem Grill mag es keine all zu große Hitze und will lieber indirekt gegrillt werden. Servieren Sie ein klassisches Gemüse vom Grill dazu oder knackige Salate zum Grillen und eine Scheibe selbst gebackenes Brot.

Zutaten für Rumpsteak grillen (für 2 Personen):

2 Rumpsteak (à 250 g)
Salz und Pfeffer
200 – 250 g Beilagen pro Person

Zubereitung Rumpsteak grillen:

1.
Fleisch eine Stunde vor dem Grillen aus dem Kühlschrank nehmen und auf Zimmertemperatur bringen. Legt man es kalt auf den Grill, erleidet das Fleisch einen Hitzeschock und wird unnötig zäh.

2.
Grill anheizen und für 2 Grillzonen sorgen. In der Mitte des Grills bzw. auf der einen Seite brauchen Sie richtig Hitze, um das Steak von beiden Seiten scharf anzubraten. Dadurch entwickeln sich die köstlichen Röstaromen und das perfekte Drillstreifen-Muster auf der Oberfläche des Fleisches. Auf der anderen Seite brauchen Sie einen Bereich mit gut durchgeglühten Kohlen, deren größte Hitze schon verglüht ist. In diesem Bereich wird das Steak dann indirekt gegrillt. Die geringe Hitze sorgt dafür, dass es langsam gar zieht und im Innern schön saftig und zart bleibt.

3.
Rumpsteak von beiden Seiten ca. 90 Sekunden auf großer Hitze (200-240 Grad) scharf anbraten. Grillprofis wenden das Steak dabei 4x, so dass es auf beiden Seiten 2x Grillstreifen bekommt, die sich im Idealfall im rechten 90° Winkel überschneiden. So entsteht ein Rautenmuster, das optisch was her macht.

4.
Das angebratene Steak auf die Seite des Grills legen, an der gemäßigte Temperaturen herrschen (120-150 Grad) und gar grillen. Die genaue Zeit, bis es den gewünschten Grad erreicht hat, richtet sich sowohl nach den Vorlieben der Gäste, als auch nach der Dicke des Steaks und der Hitze des Grills. Wer viel Steaks grillt, hat ein Gefühl dafür, wann sein Steak fertig ist, für alle anderen empfehlen wir ein Grillthermometer, das ins Fleisch gesteckt wird und die genaue Kerntemperatur anzeigt. Medium rare, also zart rosa aber nicht mehr blutig, ist das Steak bei einer Innentemperatur von 55 – 58 Grad. Alles darunter ist eher blutig, alles darüber gut durch.

5.
Das fertige Steak muss nach dem Grillen unbedingt noch ein paar Minuten bei Zimmertemperut nachziehen, damit sich die Fleischsäfte im Innern wieder gleichmäßig verteilen können. Legen Sie das Fleisch dazu auf einen vorgewärmten Teller, damit es nicht zu schnell auskühlt. Dann können Sie Ihr Rumpsteak voll und ganz genießen!

Die besten Rezepte vom Grill!


Bewerten Sie diesen Beitrag:
Rumpsteak grillen – so gelingt Ihnen das perfekte Steak vom Grill
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...