Rumpsteak braten: zart rosa Steak

Rumpsteak braten hat Geling-Garantie

Wer sich zum Rumpsteak braten entscheidet, ist auf der sicheren Seite, denn das Rumpsteak ist ein besonders zartes und schönes Fleischstück aus dem Rückenteil des Rindes. Zubereitet wird es am besten in der Pfanne, kurz und scharf angebraten, kommt es bei mir anschließend noch ein paar Minuten in den Ofen.

Rumpsteak braten: feinster Steak Genuss aus der Pfanne

Von: Tina
Beim Rumpsteak braten kannst Du eigentlich nicht viel falsch machen, denn dieses Fleischstück ist von Premium Qualität (vorrausgesetzt Du kaufst gutes Fleisch aus artgerechter Haltung). Das Rumpsteak ist mager und zart, will kurz und scharf angebraten werden und dann bei gemäßigter Hitze garen. Ich verrate Dir Schritt für Schritt wie Du zum absoluten Steak-Genuss kommst.
Rezeptbewertung:
5 von einer Bewertung
Rumpsteak braten
Rezept drucken Pin Recipe
Vorbereitung 5 Minuten
Zubereitung 15 Minuten
Gesamt 20 Minuten
Gericht Fleisch, Hauptgericht
Küche Amerikanisch, Deutsch
Portionen 1 Person

Kochutensilien

  • schwere Pfanne, z.B. Gusseisen oder Stahl
  • Bratenthermometer

Zutaten
  

  • 1 Rumpsteak (250-300 g Pro Person) mindestens 2,5 cm dick geschnitten
  • 1 EL Butterschmalz
  • 1 EL Butter
  • Salz und Pfeffer zum Würzen

Zubereitung
 

  • Das Steak muss Zimmertemperatur haben, damit es nicht kalt in die Pfanne kommt. Kaltes Fleisch erleidet einen Temperaturschock und wird dadurch trocken und zäh.
    Tipp: 1 Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen.
  • In der Gusseisenpfanne das Fett erhitzen.
    Tipp: als Fett eignet sich neben Butterschamalz auch jede andere Art von Pflanzenfett, das sehr heiß gemacht werden darf. Erdnussöl oder Raps- bzw Distelöl (am besten aus kontrolliert biologischem Anbau) gehen sehr gut. Kaltgepresste Öle, insbesondere Olivenöl dürfen nicht stark erhitzt werden, da sie schnell verbrennen und dann nicht nur bitter schmecken, sondern auch sehr ungesund sind.
  • Wenn das Fett heiß ist (Temperatur von 220-240 Grad) wird das Steak von beiden Seiten für 1,5 bis maximal 2 Minuten scharf angebraten. Wenn Du mehrere Steaks braten willst, dann leg maximal 2 Steaks auf einmal in die Pfanne, denn sonst verliert sie zu stark an Hitze.
    Tipp: die schwere Gusseiserne Pfanne ist bestens geeignet, um die Hitze gleichmäßig um das Fleisch herum zu verteilen. Auch eine schwer Eisenpfanne geht gut. Gar nicht geeignet sind beschichtete Pfannen oder gar Teflonpfannen, denn sie sind vertragen keine große Hitze ohne Schaden zu nehmen.
  • Nach dem scharfen Anbraten schieben wir die Pfanne mit dem Fleisch noch für ca. 10 Minuten in der vorgeheizten Backofen. Bei 120 Grad kann es dort in Ruhe fertig garen.
    Die richtige Kerntemperatur beim Rumpsteak: die (für mich) perfekte Kerntemperatur für ein zart rosa, leicht blutiges (medium rare) Steak liegt bei 55 Grad. Alles drunter ist blutig (rare), jedes Grad drüber kostet das Steak ein bisschen Saftigkeit und Zartheit. Ab 58 Grad ist es nur noch schwach rosa und bei spätestens 60 Grad ist es gut durch (well done).
    Verwende ein Bratenthermometer: da beim Steak wirklich jedes Gard mehr oder weniger einen spürbaren Unterschied ausmacht, solltest Du ein Bratenthermometer mit genauer Anzeige verwenden. Dieses steckst Du bis zur Mitte der Scheibe ins Steak und behälst es genau im Auge. Beim Nachziehen steigt die Kerntemperatur des Fleischs um weitere 1-2 Grad an, das musst Du beim Garpunkt unbedingt beachten.
  • Hat das Steak den gewünschten Garpunkt erreicht, lassen wir es noch 5-10 Minuten im ausgeschalteten und geöffneten Backofen ruhen, dadurch kann es sich von der großen Hitze erholen und die Fleischsäfte verteilen sich wieder gleichmäßig im Innern.
  • Das fertige Steak in schrägen Schnitten aufschneiden und sofort genießen.
Keyword aus der Pfanne, Rindfleisch, Rumpsteak, Steak

Was ist das besondere am Rumpsteak?

Rumpsteak ist eine weitere Bezeichnung für Steaks aus dem Lendenbraten, dem Rücken des Rindes. Das Fleisch ist im Vergleich zum Entrecote bzw. dem Rib Eye (dem weiter oben gelegenen Teil des Rinderrückens) schön mager und sehr zart. Perfekt als Kurzgebratenes Rindfleisch aus der Pfanne. Auch ein gegrilltes Rumpsteak ist was besonders Feines, solange es ohne allzu große Hitze auf dem Grill gegart wird.

Alles rund ums Thema Steak und die besten Rezepte

Kommentare:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hallo, wir sind cooknsoul.de

Schön, dass Du hier bist! Bei uns findest Du immer neue saisonale Rezepte & Ideen sowie viele Tipps & Tricks rund um das Thema Essen & Trinken.