Suche
Close this search box.

Rinderfilet im Ganzen im Backofen zubereiten

Rinderfilet im Ganzen

Rinderfilet im Ganzen als Rinderbraten mit Gelinggarantie

Wird das Rinderfilet im Ganzen gebraten und kommt dann in saftigen Scheiben auf den Teller, schlagen die Herzen von Fleischfans unwillkürlich höher. Wir verraten Dir Schritt für Schritt, wie Du das Rinderfilet zubereitest, bei welcher Temperatur Du es in den Ofen schiebst und welche Kerntemperatur das Fleisch zum Schluss haben sollte. Unter dem Rezept findest Du weitere Artikel, die Dir die richtige Zubereitung von Rindfleisch genau erklären.

Rinderfilet im Ganzen: mit Niedrigtemperatur wird es saftig und zart

Von: Tina
Das Rinderfilet im Ganzen im einer der besten Rinderbraten die es gibt, denn es wird immer zart und super saftig. Der Schlüssel zum Glück ist hier einfach nur die richtige Kerntemperatur, Du musst also unbedingt ein Bratenthermometer zur Hand haben, damit das Fleisch bei perfekten 58 Grad auf den Tisch kommt.
Rezeptbewertung:
5 von 2 Bewertungen
Rinderfilet im Ganzen braten
Rezept drucken Pin Recipe
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 1 Stunde 30 Minuten
Gesamt 1 Stunde 40 Minuten
Gericht Fleisch, Hauptgericht
Küche Deutsch
Portionen 4 Personen
Kalorien pro 100g 320 kcal

Kochutensilien

  • Bratenthermometer
  • Butcherpapier alternativ etwas Backpapier und Alufolie

Zutaten
  

  • 1 kg Rinderfilet in bester BIO Qualität
  • 2 EL Butterschmalz
  • 250 g passende Beilagen pro Person

Zubereitung
 

  • Rinderfilet ca. 2 Stunden vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen, damit es Zimmertemperatur bekommt.
    Warum? Weil Fleisch niemals kalt in die heiße Pfanne gegeben werden sollte. Ist der Temperaturunterschied zwischen Fleisch und Pfanne zu groß, erleidet das Fleisch einen Schock. Seine Fasern ziehen sich zusammen und es wird unnötig zäh. Deshalb immer rechtzeitig aus der Kühlung nehmen und ein bisschen warm werden lassen.
  • Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen und das Filet darin von allen Seiten scharf anbraten, damit es seine Röstaromen entwickeln kann und eine schöne Kruste bekommt.
  • Backofen auf 100 Grad vorheizen. Angebratenes Filet in eine ausreichend große Backofenreine legen, das Bratenthermometer an der dicksten Stelle bis zur Mitte des Filets ins Fleisch stecken und die Reine in den vorgeheizten Backofen schieben.
  • Am Anfang lässt Du das Filet für 20 Minuten bei 100 Grad im Ofen, dann die Hitze auf 80 Grad reduzieren und das Fleisch solange im Backofen lassen, bis seine Kerntemperatur auf 55 Grad angestiegen ist.
    Rinderfilet im Ganzen Kerntemperatur
  • Die Garzeit für ein 1 kg schweres Filet beträgt in etwa 1,5 Stunden, wobei diese Angabe nur einen Richtwert darstellt, denn es kommt hier nicht genau auf die Zeit an, sondern ganz genau auf die Kerntemperatur im Innern des Fleischs. Einen ausführlichen Artikel darüber, was die richtige Kerntemperatur für welchen Rinderbraten ist, findest Du weiter unten unter dem Rezept.
  • Beilagen: während der Braten im Ofen ist, kannst Du Dich in aller Ruhe um die passenden Beilagen kümmern. Auch hierzu findest Du ein paar schöne Rezeptideen weiter unten.
  • Sobald das Bratenthermometer 55 Grad anzeigt, musst Du den Backofen ausschalten und das Filet mit einem Stück Butcherpapier oder etwas Backpapier und Alufolie abdecken, damit es 10 Minuten zur Ruhe kommen kann. In dieser Zeit entspannen sich die Fleischfasern und der Fleischsaft verteilt sich wieder gleichmäßig zwischen ihnen.
    Wichtig: die perfekte Kerntemperatur für ein zart rosa Rinderfilet liegt (nach meinem Geschmack) bei 58 Grad. Währen der Ruhephase steigt die Temperatur trotz ausgeschaltetem Backofen aber noch um ein paar Grad weiter, deshalb warte nicht zu lange und pane diese Differenz ein. In dem Artikel über die unterschiedlichen Kerntemparturen von Rindfleisch erkläre ich auch die unterschiedlichen Garstufen, von medium rare, über zart rosa, bis hin zu well done (also druchgebraten) 🤓.
  • Nach der Ruhephase das Filet in ca. 1,5-2 cm dicke Scheiben aufschneiden und mit passenden Beilagen servieren.

Nährwerte

Calories: 320kcal
Keyword Niedrigtemperatur, Rinderbraten, Rinderfilet

Welche Beilagen passen zum Rinderfilet?

Zu diesem feinen Rinderbraten passt so ziemlich alles, was auch als Beilagen zum Steak gut schmeckt. Je nach eigener Vorliebe können das als sättigende Basis knusprige Bratkartoffeln ebenso gut sein, wie selbst gemachte Kartoffel Pommes oder ein saftiges Kartoffelgratin. Gemüse jeglicher Art, wie in Butter gebratene Karotten oder in Milch gebackener Fenchel schmecken natürlich immer.

Alles was Du zum Thema Rindfleisch sonst noch wissen solltest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert