Rib Eye – das kräftige Steak vom Rind

Das Rib Eye ist ein Steak Highlight!

Als Rib Eye bezeichnet man ein oval-rundes Fleischstück aus dem vorderen Rücken, das besser bekannt ist unter dem Namen Entrecôte. Da es aus dem vorderen Rücken, also der am meisten beanspruchten Muskelgruppe beim Rind, stammt, ist es hervorragend zum Kurzbraten geeignet.

Redaktionstipp: das Steak wird herrlich zart und noch zart rosa serviert. Dazu passen einfach Beilagen, wie Bratkartoffeln aus dem Backofen oder selbst gemachte Pommes. Ein frisch gebackenes Baguette und ein puristischer grüner Salat oder ein simpler Tomaten Salat sind ebenfalls eine schöne Ergänzung. Da das Steak in 10 Minuten zubereitet ist, sollten Beilagen vorab fertiggestellt werden.

Zutaten fürs Rib Eye Steak (für 2 Personen):

2 Steaks aus dem vorderen Rücken (Entrecote)
1 EL Butterschmalz
Salz und Pfeffer

Zubereitung des Rib Eye Steaks:

1.
Fleisch aus dem Kühlschrank nehmen und 2 Stunden ruhen lassen. Das Rio Eye Steak muss Raum Temperatur haben, bevor es in die Pfanne kommt.

2.
Eine ausreichend große Pfanne mit Butterschmalz erhitzen. Die Steaks hineinlegen und 2-3 Minuten von beiden Seiten bei mittlerer bis starker Temperatur anbraten. Nach dem Wenden die Hitze auf mittlere Temperatur reduzieren.

3.
Die Steaks aus der Pfanne nehmen und mindestens 3 Minuten von jeder Seite auf einem Brett ruhen lassen. Nach dem Wenden ein Stück Butter auf das Fleisch geben, damit diese zerläuft. Nach der Ruhepause die Steaks noch mal in die Pfanne geben und von beiden Seiten ca. 20 Sekunden wieder erwärmen. Mit Meersalz bestreuen und sofort mit passenden Beilagen servieren.

Wissenswertes zum Thema Rib Eye Steak:

Das Zwischenzeitliche Ruhen lassen des Fleischs ist wichtig, da es der Hitze im Fleisch die Möglichkeit gibt, sich gleichmäßig bis ins Innere auszubreiten. Es bewirkt dementsprechend einen Anstieg der Kerntemperatur um ca. 4 Grad, wenn die Hitze von Auen nach innen wandert. Beim Anbraten sollte das Fleisch also gar nicht mehr als auf 50 Grad gebracht werden, damit das Steak am Ende, nach dem Ruhen und dem erneuten Anwärmen, nicht mehr als 58 Grad Kerntemperatur aufs Thermometer bringt. Dann ist das Steak schön zart rosa.

Hier finden Sie alles rund ums Thema Steak – Wissenswertes und tolle Rezepte!

Lassen Sie sich inspirieren…


Auch interessant:



Bewerten Sie diesen Beitrag:
Rib Eye – das kräftige Steak vom Rind
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...