Perfekter Rinderbraten ist keine Kunst. Mit diesen Tipps & Tricks gelingt die Zubereitung garantiert…

Rinderbraten ist eine Gaumenfreude!

Kerntemperatur, Röstaromen, Garpunkt etc. sind kein Hexenwerk. Mit den richtigen Tipps und Tricks gelingt der perfekte Rinderbraten im Nu – egal ob als Schmorbraten, im Backofen oder scharf angebraten. Wir verraten, wie es geht.

Redaktionstipp: der wohl einfachste Rinderbraten ist der Schmorbraten. Wir empfehlen einen kräftigen Rotwein als Basis und beraten Ihnen wie sie den perfekten Braten zubereiten! Dazu passen unsere ausgesuchten Beilagen zu Rinderbraten, wie Ofenkartoffeln oder Bratkartoffeln aus dem Backofen. Auch feine Rosmarinkartoffeln oder alternativ ein cremiges Kürbispürree schmecken hervorragend dazu.

Zutaten für den perfekten Rinderbraten (für 4 Personen):

1-1,2 kg Rinderbraten
1 Flasche kräftigen, trockenen Rotwein (0,75 l )
2 Lorbeerblätter
1-2 Nelken
1 Sternanis
1-2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 EL Butterschmalz
0,5 l Wasser oder Brühe
Salz und Pfeffer

Zubereitung perfekter Rinderbraten:

1.
Backofen auf 120 Grad vorheizen. Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden.

2.
Butterschmalz in einem großen Bräter erhitzen und das Rindfleisch von allen Seiten scharf anbraten. Mit Rotwein ablöschen und den Bräter in den vorgeheizten Backofen schieben.

3.
Rinderbraten im geschlossenen Bräter ca 25 Minuten bei 120 Grad garen, dann die Hitze auf 80 Grad reduzieren und das Fleisch weitere 2-3 Stunden garen. Um festzustellen, ob das Fleisch schon fertig ist, sollten Sie ein Bratenthermometer verwenden. Die Kerntemperatur des Rinderbratens sollte nicht mehr als 70 Grad erreichen, damit er noch zart rosa bleibt.

Das wichtigste zum Rinderbraten im Überblick


Bewerten Sie diesen Beitrag:
Perfekter Rinderbraten ist keine Kunst. Mit diesen Tipps & Tricks gelingt die Zubereitung garantiert…
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,75 von 5 Sternen, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...