Lendenbraten vom Rind – Zubereitungsarten, Tipps&Tricks

So gelingt der perfekte Lendenbraten vom Rind!

Um Lendenbraten, besser unter dem Namen Roastbeef, richtig zuzubereiten braucht es nicht viel Küchen Know how, denn das magere Rindfleisch ist perfekt für einen saftigen Braten geeignet. Wir verraten Ihnen alle Tipps & Tricks und sagen worauf Sie achten sollten.

Redaktionstipp: neben der Fleischauswahl, der richtigen Zubereitung sind auch die Beilagen zum Lendenbraten von großer Bedeutung. Servieren sie zu diesem feinen Rinderbraten knusprige Ofenkartoffeln mit grünen Bohnen im Speckmantel, knackige Salate wie den Karottensalat mit Orange oder den klassischem Chefsalat. Auch aromatische Gemüsepommes kombiniert mit selbst gemachter Mayonnaise sind eine gelungene Beilage zum Lendenbraten, ebenso wie zur Abwechslung gebackener Spitzkohl mit einer würzigen Ofenpolenta.

Zutaten für Lendenbraten vom Rind (für 4 Personen):

1 kg Rinderlende
2 EL Fett zum Anbraten (Öl oder Butterschmalz)
je 250 g passende Beilagen pro Person

Benötigtes Equipment: Bratenthemrometer, ofenfeste Pfanne (z.B. Gusseisen)

Zubereitung des Lendenbraten:

1.
Backofen auf 100 Grad vorheizen. Rinderlende parieren, d.h. alle Sehnen und Flachse abschneiden und grobe Fettstücke entfernen.

2.
Das Fleisch in der Pfanne in heißem Fett von allen Seiten scharf anbraten, vom Herd nehmen, das Backofenthermometer in die Mitte vom Fleisch stechen und alles in den vorgeheizten Backofen schieben. Bei 100 Grad ca. 1,5 Stunden im Backofen lassen. Die Garzeit hängt von der Dicke des Fleischstücks ab. Damit das Fleisch zart rosa und schön saftig wird, verwenden wir immer das Bratenthermometer, damit wir die Kerntemperatur im Blick haben.

3.
Sobald die Kerntemperatur die 50 Grad erreicht, sollte man in der Nähe des Backofen bleiben. Medium rare, also rosa – bis blutig rosa ist die Lende bei 53 Grad Innentemperatur, soll sie medium, also rosa saftig – aber nicht mehr blutig sein, benötigt sie 55-58 Grad.

4.
Hat das Fleisch die gewünschte Temperatur erreicht, schalten Sie den Ofen aus, öffnen die Tür, damit die Hitze sich schnell genug verflüchtigen kann und lassen das Fleisch (abgedeckt mit einem Stück Alufolie) im warmen Innenraum des Backofens 5-10 Minuten nachziehen. In dieser zeit entspannt sich der Fleischsaft im Innern und verteilt sich gleichmäßig. So erhalten sie ein maximal saftiges Ergebnis.

4.
Wichtig: bereiten Sie alle Beilagen so zu, dass sie auf den Punkt fertig sind, wenn die Lende aus dem Ofen kommt. Da die Kerntemperatur des Fleischs bei unter 60 Grad liegt, kühlt es schnell aus, langes Warten auf irgendwas ist also nicht ratsam.

Die besten Rindfleisch Rezepte!


Bewerten Sie diesen Beitrag:
Lendenbraten vom Rind – Zubereitungsarten, Tipps&Tricks
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,60 von 5 Sternen, basierend auf 5 abgegebenen Stimmen.
Loading...