cooknsoul.de Logo Suche

Kidneybohnen mexikanische Art: als scharfer Pfannen-Eintopf

Kidneybohnen

Kidneybohnen passen perfekt ins saucige Pfannengemüse

In der mexikanischen Küche werden Kidneybohnen häufig verwendet. Nicht nur in dem scharfen Gemüseeintopf des folgenden Rezepts, auch in Gemüsechilis und als Bohnenburger erfreuen sie sich überall großer Beliebtheit. Ein echte Spezialität ist die mexikanische Bohnenpaste, die sich sowohl zu gegrilltem Fleisch, als auch zu gefüllten Tortillas und Taccos gut macht.

Kidneybohnen mexikanische Art: feurig scharf mit Hackfleisch

Von: Tina
Meine mexikanisch inspirierten Kidneybohnen sind im Handumdrehen zubereitet und bringen jede Menge Aroma auf den Teller. Kombiniert mit Kartoffeln und Pilzen, Zwiebeln und Knoblauch, flüssiger Tomatensauce und natürlich jeder Menge feuriger Chili, schmecken sie mir zu jeder Tages- und Jahreszeit.
Das Hackfleisch, das ich in diesem Rezept dazu gegeben hab, kannst Du auch durch veganes Soja-Hack ersetzen und den mexikanischen Bohneneintopf völlig vegetarisch/vegan zubereiten.
Rezeptbewertung:
Bisher keine Bewertungen
Kidneybohnen
Rezept drucken Pin Recipe
Vorbereitung 20 Minuten
Zubereitung 20 Minuten
Gesamt 40 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Mexikanisch
Portionen 2 Personen

Kochutensilien

  • feines Sieb mit passender Schüssel

Zutaten
  

  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 500 ml flüssige Tomatensauce ev. 200 ml Gemüsebrühe zum Verdünnen
  • 200 g Champignons
  • 3-4 mittelgroße Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1-2 bunte Peperoni alternativ: Chili
  • 300 g Rinderhackfleisch alternativ: Soja-Hackfleisch (Granulat)
  • 2 EL Bratenöl
  • 1 TL Paprikapulver (rosenscharf)
  • 1 Prise Kreuzkümmel
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung
 

  • Hänge ein feines Sieb über eine passende Schüssel und gieße die Bohnen darin ab, so dass Du das Bohnenwasser auffängst.
    Tipp: das Bohnenwasser aus der Dose schütten wir nicht weg, denn es hat eine wunderbar andickende Wirkung, die wir später nutzen, um den Bohneneintopf schön sämig zu machen.
  • Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und klein hacken. Champignons bei Bedarf mit einem trockenen Küchenkrepp putzen, nicht mit Wasser waschen(!) und in Scheiben aufschneiden.
    Warum werden Champignons nicht mit Wasser gewaschen? Weil sich der Pilzkopf mit seinen Lamellen wie ein Schwamm verhält und das Wasser beim Waschen aufsaugt. Die Pilze würden matschig uns lasch in der Pfanne werden.
  • Frühlingszwiebeln und Peperoni bzw. Chili in feine Ringe aufschneiden.
    Was ist der Unterschied zwischen Peperoni und Chili? Nicht nur optisch kannst Du die beiden leicht auseinanderhalten, denn Chili sind meist klein und rot, während Peperoni etwas größer und in den bunten Farben gelb, grün, rot und Orange angeboten werden. Auch geschmacklich ist ein deutlicher Unterschied zwischen den beiden, denn Peperoni sind bekannt für ihre fruchtige, eher milde Schärfe und Chili sind meist einfach nur sehr scharf.
  • Bratenöl in einer ausreichend großen Pfanne mit hohem Rand (bedenke die 500-700 ml Tomatensauce, die noch dazu kommen) erhitzen und das Hackfleisch darin rundrum scharf anbraten, bis sich Röstaromen entwickeln.
    Wenn Du Soja-Hack verwendest, muss dies vorher mindestens 2 Stunden in etwas gesalzenem Wasser (am besten mit einem Schluck Sojasauce)
  • Gehackte Zwiebeln dazu geben und ebenfalls scharf anbraten. Dann das Tomatenmark einrühren, die Kartoffeln und Champignonscheiben dazu geben und alles weitere 5 Minuten bei großer Hitze anbraten. Dabei immer wieder mal umrühren, damit nix anbrennt.
  • Knoblauchzehe und Gewürze in die Pfanne einrühren und alles mit der flüssigen Tomatensauce ablöschen. Wenn die Tomatensauce nicht dünnflüssig ist, solltest Du sie mit 200 ml Gemüsebrühe verdünnen, denn der Bohneneintopf soll ausreichend saucig sein.
    Tipp: wenn Du selber Tomatensauce einkochst, ist Dir bestimmt schon mal aufgefallen, dass sich nach 10-15 Minuten Kochzeit eine dünnflüssige Tomatensauce oben im Topf absetzt. In den meisten Rezepten heisst es dann, dass man die Tomatensauce solange kochen soll, bis die Flüssigkeit reduziert ist. Ich schöpfe diese dünnflüssige Tomatensauce aber einfach ab und fülle sie separat in Gläser ab.
  • Die abgegossenen Bohnen, die Frühlingszwiebeln und die Peperonie bzw. Chili dazu geben und unterrühren. Die Hitze reduzieren und das Ganze ca. 10-12 Minuten sanft köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und heiß genießen.
    Tipp: je später Du die Peperonie/Chili dazu gibst ,um so mehr Schärfe geben sie dem Essen. Durch längeres Kochen verteilt sich die Schärfe zwar im Essen, nimmt aber auch meist etwas ab.
Keyword Bohneneintopf, Glutenfrei, Kidneybohnen, Laktosefrei, Low Carb, Mexiko

Was isst man zu den mexikanischen Kidneybohnen

Am besten finde ich einen einfachen weißen Reis als Sättigungbeilagen, aber Du kannst auch einfach nur ein Stück Brot oder Weissbrot dazu servieren, denn die Kartoffeln und Bohnen machen ja an sich schon satt.

Meine Lieblingsrezepte mit Bohnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating