Kesselgulasch nach ungarischem Rezept

Das echte Kesselgulasch wir über offenem Feuer zubereitet!

Unser Kesselgulasch ist das perfekte Rezept für einen Abend am Lagerfeuer. Das original wird eigentlich nur mit Rindfleisch, Kartoffeln und Tomaten zubereitet. Wir haben das Gulasch vom offenen Feuer noch mit Karotten und Fenchel ergänzt, auch anderes Gemüse wie Pastinaken und Petersilienwurzel würden dazu passen.

Redaktionstipp: wer outdoor kocht, muss auf vielen Komfort, den man sonst aus der Küche gewohnt ist verzichten. Aber eine gußeiserne Pfanne oder ein echter Dutch oven können hier viel ausgleichen. Probieren Sie unser Schichtfleisch aus dem Dutch oven oder das Dutch oven Chili. Selbst Brot kann man in diesem genialen Feuertopf backen, ebenso wie einen Dutch oven Apfelkuchen oder Dutch oven Pizza.

Zutaten fürs Kesselgulasch (für 5 Personen):

1 kg Rinderschulter
1 kg Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
500 g Kartoffeln
2 Fenchel
4 Karotten
1 Chili
4 EL Tomatenmark
250 ml Tomatensugo
300 ml Rotwein
0,5-1 l Wasser
2 Lorbeerblätter
2 EL Paprikapulver (edelsüß)
2 EL Paprikapulver (scharf)
1 EL Kümmel (gemahlen)
3-4 Zweige Majoran
3-4 Zweige Oregano
3-4 Zweige Thymian
2 EL Erdnussöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung des Kesselgulasch über offenem Feuer:

1.
Tomatensugo nach diesem Rezept herstellen. Rindfleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Knoblauch und Zwiebeln schälen und klein schneiden. Karotten und Fenchel waschen und klein schneiden. Kartoffeln schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Kräuter waschen und abtropfen lassen, Blättchen bzw. Majoranblüten von den Stielen zupfen.

2.
Feuer anfachen und gut durchbrennen lassen. Das Kesselgulasch braucht 4-5 Stunden bis es wirklich fertig ist, man sollte also ausreichend Feuerholz zur Hand haben und stetig nachlegen.

3.
Kessel über dem Feuer erhitzen. Öl hineingeben und das Rindfleisch darin anbraten. Zwiebeln dazugeben und ebenfalls anbraten. Tomatenmark und Paprikapulver dazugeben und leicht anrösten (Vorsicht dass es nicht verbrennt!). Mit Tomatensugo und dem Rotwein ablöschen. Restliche Gewürze zugeben und mit so viel Wasser auffüllen, dass das Fleisch gerade bedeckt ist.

4.
Gulasch gut durchrühren, Deckel schließen und das Ganze so lange vor sich hin köcheln lassen, bis das Fleisch weich ist. Immer wieder umrühren und gegebenenfalls Wasser nachgießen.

5.
30 Minuten vor Ende der Garzeit die Karotten, Kartoffeln und den Fenchel ins Gulasch geben und durchgaren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Wissenswertes zum Thema Kesselgulasch:

Natürlich kann man das Kesselgulasch auch als normales Gulasch auf dem Herd zubereiten, aber vom offenen Feuer hat es doch noch eine Art magischen Zauber. Wer die Nacht danach in einem Zelt verbringt oder unter freiem Himmel schläft, hat noch lange den würzigen Duft dieses Essens in der Nase…

Hier gehts direkt zu unseren anderen outdoor Rezepten!

Lassen Sie sich inspirieren…


Auch interessant:



Bewerten Sie diesen Beitrag:
Kesselgulasch nach ungarischem Rezept
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...