Gulasch Fleisch – was braucht ein gutes Gulasch und welches Fleisch nimmt man am besten, was ist der Unterschied zwischen einem Schweinegulasch und einem Rindergulasch und schmeckt Gulasch auch wenn es mit Wild gekocht wird – Wir haben die richtige Antwort!

Gulasch Fleisch für das perfekte Gulasch!

Gulasch Fleisch sollte sorgfältig ausgesucht sein, denn es entscheidet über ein auf der Zunge zergehendes, kulinarisches Erlebnis oder einen zähen und fad schmeckenden Haufen.

Redaktionstipp: egal ob klassisches Rindergulasch, Schweinegulasch oder vegetarisches Kartoffelgulasch – ein Gulasch ist immer ein Schrogericht, für das man sich ausreichend Zeit nehmen sollte, denn nur so wird es zart und saftig. In der Zwischenzeit kann man ja schöne Beilagen wie Ofenkartoffeln, Rosmarinkartoffeln oder Bratkartoffeln zaubern. Auch ein einfaches, frisch gebackenes Weissbrot ist eine tolle Beilage, die besonders die leckere Sauce super aufsaugt.

Das Wichtigste beim Gulasch kochen ist zweifelsfrei, dass gutes Fleisch verwendet wird. Im Idealfall kauft man sich beim Metzger ein durchwachsenes und leicht fettes Stück aus der Schulter, oder der Ober- bzw. Unterschale. Auch Stücke vom Hals und den Waden sind gut geeignet.

Gulasch Fleisch und weitere Zutaten (für 4 Personen):

1-1,2 kg Schmorfleisch (vom Rind oder Schwein)
1 l Flüssigkeit (Brühe oder Wein oder flüssige Tomatensauce)
Kräuter und Gewürze nach belieben (z.B. Lorbeerblätter, Wacholderbeeren, Nelken, etc.)
Gemüse nach Belieben (z.B. Paprika, Zwiebeln, Karotten, Sellerie, etc.)

Zubereitungstipps für Gulasch Fleisch:

1.
Aufgeschnitten wird das Fleisch dann in zwei Schritten, zuerst schneidet man es in dicke Scheiben und diese dann in mundgerechte Stücke.

2.
Als erstes wird das Fleisch von allen Seiten scharf angebraten, damit es Röstaromen entwickelt. Dann wird mit der Flüssigkeit abgelöscht und Gewürze und Kräuter dazu gegeben. Jetzt muss das Gulasch auf kleiner Flamme mindestens 2 besser 3 Stunden vor sich hin köcheln, bis das Fleisch schön zart und mürbe ist. Wenn die Flüssigkeit zu sehr verkocht unbedingt nachfüllen, denn das Fleisch sollte die ganze Zeit mit Flüssigkeit bedeckt sein.

3.
Wer Gemüse mit ins Gulasch gibt, sollte diese am Ende des Fleischanbratens kurz mit in die Pfanne geben, denn auch sie schmecken aromatischer, wenn sie angebraten werden.

Gulasch Fleisch muss lange schmoren

Wie jedes Schmorfleisch braucht auch ein gutes Gulasch mehrere Stunden und darf nur mit wenig Hitze gekocht werden. Durch zu große Hitze zieht sich das Fleisch zusammen und verliert alles an Flüssigkeit, so wird es trocken und hart. Schmort man es hingegen ganz langsam und in ausrechend Flüssigkeit wird es herrlich zart und saftig.

Gulasch Fleisch – Schwein oder Rind

Dabei spielt es keine Rolle ob man ein Schweinegulasch oder ein Rindergulasch zubereitet, denn beide Sorten schmecken gut als Schmorfleisch. Auch aus Wild, wie Wildschwein oder Reh bzw. Hirsch lässt sich ein herrliches Gulasch kochen. Unser klassisches Wildgulasch ist ein tolles Grundrezept dafür.

Gulasch Fleisch braucht viel Flüssigkeit zum kochen

Da man zum Gulasch kochen ausreichend Flüssigkeit braucht, hat man zum Schluß eine sehr schöne Gulasch Sauce. Diese kann durch eine klassische Mehlschwitze oder etwas Kartoffelstärke am Ende eingedickt werden, bis sie die perfekte Konsistenz hat.

Die besten Beilagen zum Gulasch sind saugfähig, damit die gute Sauce auch schön aufgenommen wird. Kartoffelpüree oder alternativ ein cremiges Kürbispüree schmecken köstlich dazu, ebenso wie selbst gemachte Spätzle oder Pasta. Auch der klassische Semmelknödel oder Kartoffelknödel sind bestens geeignet.


Bewerten Sie diesen Beitrag:
Gulasch Fleisch – was braucht ein gutes Gulasch und welches Fleisch nimmt man am besten, was ist der Unterschied zwischen einem Schweinegulasch und einem Rindergulasch und schmeckt Gulasch auch wenn es mit Wild gekocht wird – Wir haben die richtige Antwort!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,63 von 5 Sternen, basierend auf 8 abgegebenen Stimmen.
Loading...