Frikadellen selber machen – einfaches Grundrezept

Unsere Frikadellen sind besonders würzig und schmecken wie bei Oma!

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Frikadellen ganz einfach selber machen können. Die leckeren Fleischklopse können Sie zum Mittagessen oder Abendessen wunderbar servieren. Außerdem schmecken die würzigen Frikadellen auch kalt zum Frühstück oder einer Brotzeit sehr gut. Wir zeigen Ihnen, wie das Rezept gelingt.

Video-Rezeptempfehlung:

Redaktionstipp: Als Beilage zu den Frikadellen empfehlen wir Ihnen Bratkartoffeln, Reis oder frische Salat Rezepte. Ein einfacher grüner Salat, ein selbst gemachter Kartoffelsalat oder ein echt bayerischer Gurkensalat schmecken herrlich zu den Bouletten.

Zutaten für die Frikadellen (für ca. 4 Portionen):

500 g Rinderhackfleisch vom Bio Rind
1 altes Brötchen
1 gelbe Zwiebel
1 Bio Ei
1 EL mittelscharfer Senf
1 Bund frische Petersilie
gemahlener Muskatnuss
50 ml Wasser oder Milch
Pfeffer
Salz
Butterschmalz zum Braten

Zubereitung der Frikadellen:

1.
Zuerst die Zwiebel schälen und gemeinsam mit der Petersilie mit einem Handmixer zerkleinern. Dann in einer Schale das Brötchen mit etwas Wasser oder Milch einweichen.

2.
Nun das Rinderhackfleisch mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Das Brötchen ausdrücken und gemeinsam mit den zerkleinerten Zwiebeln, dem Senf und einem Ei zum Fleisch geben.

3.
Jetzt alles mit einem Knethaken zu einer schönen Masse verkneten. Aus der Fleischmasse jeweils gleichgroße Kugeln formen und diese platt drücken.

4.
Die Frikadellen in einer heißen Pfanne mit Butterschmalz von beiden Seiten jeweils 5-6 Minuten anbraten. Die fertigen Frikadellen können Sie bei 60° Grad im Backofen warm halten.

5.
Sobald alle Frikadellen angebraten sind, können Sie diese mit beliebiger Beilage servieren.

Passende Beilagen zu den Frikadellen:


Bewerten Sie diesen Beitrag:
Frikadellen selber machen – einfaches Grundrezept
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,67 von 5 Sternen, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...