Döner selber machen – frisch zubereitet

Döner selber machen – so gelingt der Klassiker:

Wir zeigen Ihnen wie Sie Döner selber machen. Das tolle daran ist, dass die Füllung ganz nach eigenen Vorstellungen auswählen können. Klassisch wird das türkische Gericht mit Rindfleisch, Zwiebeln, Rotkraut, Weißkohl, Salat, Tomaten und Gurken zubereitet. Besonders schmackhaft ist die Soße mit türkischen Joghurt.

Video-Rezeptempfehlung:

Redaktionstipp: die Zutaten werden vorbereitet und dann in ein frisches Fladenbrot gefüllt. Alternativ kann man auch alle auf einem Teller anrichten und das Brot dazu separat servieren. In diesem Fall bietet es sich an, unser selbst gemachtes Tzatziki oder einen knackigen Tomatensalat als weitere Beilage anzubieten. Wer kein Fladenbrot backen will, kann dann auch einfach Pommes oder Bratkartoffeln zubereiten.

Zutaten für den selbst gemachten Döner (für 4 Portionen):

Für das Dönerfleisch:
600 g Rinderfilet
1 gelbe Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
1 TL Oregano
1 TL Thymian
Salz und Pfeffer

Für die türkische Sauce:
250 ml Ayran
90 g Schmand
350 ml türkischer Joghurt
2 EL Mayo
2 Knoblauchzehen
1 Bund Petersilie
1 TL Paprikapulver

Für die Hülle & Füllung:
Fladenbrot nach diesem Rezept
80 g Rotkohlsalat nach diesem Rezept
60 g Krautsalat nach diesem Rezept
1 Zwiebel
1/2 Gurke
1 Kopf Salat
1 Tomate

Zubereitung des selbst gemachten Döners:

1.
Zuerst den Blaukrautsalat und den Krautsalat vorbereiten. Dann für die Sauce den Ayran, Schmand, Joghurt, Paprikapulver und Mayo mit einander vermengen. Dazu eine ausgepresste Knoblauchzehe und frisch gehackte Petersilie geben. Die Dönersauce im Kühlschrank ziehen lassen.

2.
Dann das Rindfleisch kalt abspülen, abtrocknen und mit einem Messer in besonders dünne Streifen schneiden. Das Fleisch mit den Gewürzen marinieren, etwa 30 Minuten ziehen lassen und dann in einer Bratpfanne mit Olivenöl scharf anbraten.

3.
Nun kann die weitere Füllung zubereitet werden. Dazu das Gemüse gründlich waschen, abtropfen lassen und dann die Tomaten und Gurken in feine Scheiben schneiden. Danach den Salat in feine Streifen zupfen.

4.
Zum Schluss wird das Fladenbrot noch warm mit etwas türkischer Sauce und Fleisch gefüllt. Im Anschluss die Krautsalate und das Gemüse dazu geben. Noch einmal Sauce darüber geben und sofort servieren.

Weitere schöne Rezepte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Bewerten Sie diesen Beitrag:
Döner selber machen – frisch zubereitet
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...