Chicken Wings – Würzig und saftig aus dem Ofen

Chicken Wings – Selbst gemacht

Chicken Wings sind vor allem durch viele amerikanische Fast Food Ketten bekannt. Was vielen gar nicht bewusst ist, es ist eine köstliche Mahlzeit, die frisch und einfach Zuhause zubereitet werden kann. In diesem Rezept kommt es vor allem auf die würzige Marinade an.

Redaktionstipp: Als Beilage zu Chicken Wings empfehlen wir selbstgemachte Pommes oder Bratkartoffeln. Auch Reis ist eine köstliche Beilage, die mit dem Marinadensaft übergoßen werden kann. Insofern es eine leichte Beilage sein soll, schmeckt ein toller Brotsalat sehr gut dazu.

Zutaten für die Chicken Wings (für 2 Personen):

6 frische Geflügelschenkel
1 EL Honig
1 TL Paprikagewürz rosenscharf
1 TL Ankerkraut “Salzig” Gewürz (unsere Empfehlung für eine besondere Würze)
100 ml Olivenöl
Rosmarin
Meersalz
Pfeffer

Zubereitung der Chicken Wings:

1.
Den Backofen auf 190° Grad auf Ober-/Unterhitze vorheizen. Zu Beginn die Geflügelschenkel unter kalten Wasser abwaschen und mit einem Küchenpapier abtrocknen. Die Geflügelschenkel in eine große Auflaufform legen.

2.
Für die Marinade in einer Schale Honig, Salz, Pfeffer und Rosmarin mit einem Pinsel vermengen. Anschließend das Olivenöl aufgießen und unter die Zutaten verrühren, sodass sich eine dickflüssige Soße ergibt.

3.
Nun die Geflügelschenkel auf beiden Seiten vorsichtig, mit Hilfe des Pinsels, mit der Marinade bestreichen. Es ist kein Problem, wenn die Marinade dabei in die Auflaufform läuft. Danach kommt die Form in den vorgeheizten Ofen.

4.
Alle 10 Minuten werden die Schenkel mit der Marinade bestrichen, damit sie schön saftig und kross werden. Achtung, der Ofen ist sehr heiss, am Besten einen Backhandschuh zur Hand nehmen. Nach ca. 30 Minuten im Ofen, wenn die Chicken Wings schön krustig gebraten sind, aus dem Ofen nehmen. Sofort mit einer leckeren Beilage servieren.

Wissenswertes über Chicken Wings:

Chicken Wings kommen ursprünglich aus den USA, dort heißen sie Buffalo Wings. Mittlerweile sind sie weltweit sehr beliebt und bekannt. Aus diesem Grund gibt es bis heute viele verschiedene Zubereitungsmöglichkeiten für die köstlichen Geflügelschenkel. Beispielsweise werden die Chicken Wings in den USA frittiert und anschließend erst später in die Marinade getaucht.

Chicken Wings können vorab frisch mariniert werden und anschließend eingefroren werden. So spart man sich beim nächsten Kochen die Zeit für das Marinieren. Auftauen lässt man die gefrorenen Geflügelschenkel am besten im Kühlschrank.

Tolle Beilagen zu Chicken Wings:


Auch interessant:



Bewerten Sie diesen Beitrag:
Chicken Wings – Würzig und saftig aus dem Ofen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...