Bouletten selber machen ist super easy

Bouletten selber machen geht schnell und ist ganz einfach!

Wer Bouletten selber machen will, braucht über keine großen Kochkünste zu verfügen. Gutes Fleisch ist die einzige Voraussetzung und eine gute Dunstabzugshaube erscheint hilfreich, ändert aber nichts am Geschmack der Boulette.

Das entscheidende an einer Boulette ist die Fleischqualität, denn nur gutes Fleisch bleibt schön fest beim Braten. Billiges Fleisch mit schlechterer Qualität enthält meist viel Wasser und dieses tritt beim Anbraten aus. Die Bouletten schwimmen dann im eigenen Saft, bekommen keine Röstaromen und werden zäh und trocken. Am besten verwenden Sie Fleisch in BIO Qualität oder kaufen direkt beim Erzeuger, bei dem Sie sich von den Haltung- und Fütterungsbedingungen selber überzeugen können.

Redaktionstipp: zur klassischen Boulette servieren wir wenn schnell gehen soll ein einfaches Brötchen mit Senf und/oder Ketchup, am liebsten aber eine Portion knuspriger Bratkartoffeln. Auch gut dazu schmecken selbst gemachter Kartoffelsalat oder ein bayerischer Gurkensalat mit Sauerrahm Dressing. In Bayern heißt die Boulette übrigens Fleischpflanzerl und im Nord-Westen Deutschlands, vor allem im Rheinland, nennt man sie Frikadelle. Der Name Boulette wird am häufigsten im Nord-Osten der Republik, also in Berlin und Umgebung, verwendet. Schmecken tun sie alle 3 gleich köstlich 🙂

Zutaten für klassische Bouletten (für 2 Bouletten):

500 g Hackfleisch vom Rind (oder 2:1 vom Rind und vom Schwein gemischt)
1 Ei
1 altbackenes Brötchen
50-100 ml lauwarme Milch
1 EL Senf (mittelscharf)
1 Zwiebel
1-2 Knoblauchzehen
1 Prise scharfes Paprikapulver
Salz und Pfeffer

Zubereitung der Bouletten:

1.
Das altbackene Brötchen in kleine Würfel schneiden und mit einem Schluck der lauwarmen Milch übergießen. Sachte vermengen (nicht stark kneten) und nur bei Bedarf weitere Milch zufügen. Die Brotwürfel sollen nicht matschig werden, nur leicht Feuchtigkeit aufnehmen, damit sie im Anschluß eine bessere Haftung mit dem Hackfleisch eingehen.

2.
Zwiebel und Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Das Eigelb vom Eiweiß trennen.

3.
Hackfleisch mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen uns alles einmal kräftig durchkneten. Feuchte Brotwürfel, Zwiebel, Knoblauch, Senf und das Eigelb dazugeben und alles gleichmäßig miteinander vermengen.

4.
Aus dem Hackfleisch 2 große oder 4 kleinere Bouletten formen und diese in einer Pfanne mit heißem Fett von beiden Seiten scharf anbraten. Hitze reduzieren und solange braten, bis das Fleisch den gewünschten Garpunkt erreicht hat.
Rinderhack kann noch leicht rosa gegessen werden, Schweinehack bzw. gemischtes Hack sollte durchgebraten werden.

Die Bouletten schmecken köstlich, wenn sie direkt aus der Pfanne auf ein frisches Brötchen mit Senf und/oder Ketchup kommen. Aber auch kalt am nächsten Tag sind sie ein toller Snack und ein herrlich deftiges Frühstück.

Unsere besten Hackfleisch Rezepte


Bewerten Sie diesen Beitrag:
Bouletten selber machen ist super easy
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...