Wolfsbarsch grillen für den perfekten Fischgenuss

Zarten Wolfsbarsch grillen wie der Profi!

Wer einen Wolfsbarsch grillen möchte, hat sich den besten Fisch für die heiße Glut ausgesucht, denn dieser Fisch hat ein festes Fleisch und ein tolles Aroma. Da er kaum Gräten hat, ist er sehr angenehm zu essen.

Redaktionstipp: zum diesem Fisch passen gegrillte Kartoffeln, die Sie ganz unkompliziert neben dem Fisch zubereiten können. Auch knackige Sommersalate, wie der erfrischende Kirschtomaten Salat oder der Tomatensalat mit Balsamico Dressing und Mozzarella. Zur Spargelzeit passt auch der Bataviasalat mit grünem Spargel oder ein leichter Kartoffelsalat. Ein frisch gebackenes Baguette oder Weissbrot sind die perfekte Ergänzung.

Zutaten für Wolfsbarsch grillen (für 2 Personen):

2 Wolfsbarsche im Ganzen (à 250 – 350 g)
1 BIO Zitrone
75 g Butter
4 Zweige Thymian
Salz und Pfeffer
200 – 250 g Beilagen pro Person

Zubereitung Wolfsbarsch grillen:

1.
Die Fische sorgfältig unter fließend kaltem Wasser waschen, von Innen und außen, abtropfen lassen und mit einem Küchenkrepp trocken tupfen. Zitrone mit heißem Wasser waschen, die den gelben Teil der Schale, ohne das weiße Fruchtfleisch abschälen und in 4 Stücke schneiden. Die restliche Zitrone in Scheiben aufschneiden.

2.
Grill anheizen und für 2 Grillzonen sorgen. In der Mitte des Grills bzw. auf der einen Seite brauchen Sie richtig Hitze, damit der Fisch die köstlichen Röstaromen entwickeln. Auf der anderen Seite brauchen Sie einen Bereich mit gut durchgeglühten Kohlen, deren größte Hitze schon verglüht ist. In diesem Bereich wird der Wolfsbarsch dann indirekt gegrillt. Die geringe Hitze sorgt dafür, dass er langsam gar zieht und im Innern schön saftig und zart bleibt.

3.
Den Grillrost müssen sie mit Pflanzenöl gut einölen, damit die Fischhaut nicht so sehr daran fest brät. Grillprofis verwenden zusätzlich eine Grillzange für Fische, dadurch kann man den Fisch ganz einfach wenden.

4.
Wolfsbarsch innen und außen mit Salz und Pfeffer einreiben. Mit einem scharfen Küchenmesser die Filetseiten mehrfach (vorsichtig) bis fast auf die Gräten einschneiden, so dass sich das Fleisch leicht öffnet. Dadurch kann die Hitze gleichmäßig eindringen und der Fisch gar gut durch. Zitronenschale, Zitronenscheiben und Thymianzweige zu gleichen Teilen jeweils in den Bauchraum der Fische legen und diesen mit einem großen Zahnstocher verschießen. Die Butter in Flocken schneiden und in das eingeschnittene Fleisch streichen.

5.
Fische über den Bereich mit großer Hitze (200-240 Grad) legen und scharf anbraten. Dabei einmal vorsichtig wenden. Dann auf dem Bereich mit der geringeren Hitze indirekt fertig grillen. Je nach Größe der Fische, sollten sie nach ca. 15 Minuten fertig sein. Ein Trick um das festzustellen: ziehen Sie ab und zu hinten an der Schwanzflosse, sobald sie sich leicht rausziehen lässt, ist der Fisch fertig.

Die besten Rezepte für Fisch vom Grill!


Bewerten Sie diesen Beitrag:
Wolfsbarsch grillen für den perfekten Fischgenuss
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...