Lachs kochen, Tipps & Tricks für Einkauf, Zubereitung & Lagerung von Lachs

Lachs kochen

Lachs kochen, die perfekte Zubereitung

Von: Tina
Wer Lachs kochen möchte, hat die Qual der Wahl, denn für diesen delikaten Fisch gibt es jede Menge rezepte und Zubereitungsarten. Wir lieben ihn sowohl mit kräftigen Röstaromen, als auch fein gedünstet oder aus dem Backofen.
Rezeptbewertung:
5 von einer Bewertung
Lachs kochen
Rezept drucken Pin Recipe
Vorbereitung 5 Minuten
Zubereitung 10 Minuten
Gesamt 15 Minuten
Gericht Fisch, Hauptgang
Küche international
Portionen 1 Person

Zutaten
  

  • 200-250 g Lachs pro Person

Zubereitung
 

  • Wird der Lachs gedünstet, so empfiehlt es sich ihn kurz in der Pfanne von beiden Seiten anzubraten, dadurch bekommt er etwas Farbe und schöne Röstaromen. Den angebratenen Lachs setzt man dann mit der Hautseite nach unten in die Pfanne und löscht ihn mit Flüssigkeit ab. Hier eignet sich Fischbrühe, Weißwein oder einfach nur gesalzenes Wasser mit aromatisierenden Gewürzen, denn die Flüssigkeit kommt als Sauce mit auf den Teller. Bei kleiner Hitze braucht der Lachs in seiner Sauce keine 10 Minuten, bis er gar ist.
  • Soll der Lachs gebraten werden ist es noch einfacher. Lachs in die heiße Pfanne mit etwas Fett, von beiden Seiten scharf anbraten, Hitze reduzieren und ca. 10 Minuten bei wenig Temperatur garen lassen. Das Risiko beim gebratenen Lachs ist, dass er durch allzu große Hitze leicht austrocknet. Dagegen hilft ein Deckel auf der Pfanne und vor allem wenig Temperatur beim braten.
  • Auch gedämpft ist der Lachs im Nu fertig. Beim Dämpfen berührt der Fisch keine Flüssigkeit, sondern wird darüber, im heißen Dampf gegart. Hier reicht es einfaches Wasser zu nehmen, denn das Aroma gibt man im Nachhinein dran, z.B. mit ein wenig gewürzter Butter oder einer extra Sauce wie der Sauce Bernaise.
Keyword Fisch kochen, Lachs

Tipps & Tricks

Unser gebratener Lachs aus der Pfanne, aber auch der gegrillter Lachs vom heißen Rost sind im Sommer unsere absoluten Highlights. Im Winter bevorzugen wir ihn in einer cremigen Lachs Tomatensauce, die perfekt zur selbst gemachten Pasta passt. Ein Weihnachtsessen mit Lachs ist immer etwas besonderes, ebenso wie selbst gemachter Graved Lachs oder feines Lachstatar zum Brunch am Silvestermorgen.

Lachs kochen in der Pfanne oder auf dem heißen Grill

Beide Zubereitungsarten haben eines gemeinsam: sie haben tolle Röstaromen am Fisch, denn sie arbeiten mit großer Hitze. Damit der Fisch dabei nicht trocken wird, muss man darauf achten, dass er nicht die ganze Zeit im Zentrum der Hitze bleibt. In der Pfanne ist das ganz easy, da man nur die Temperatur regeln muss, mit der gekocht wird. Auf dem grill wird es schon etwas schwieriger, aber auch das ist machbar. Wir bereiten den Grill mit zwei unterschiedlichen Hitzebereichen vor, indem wir auf der einen Seite viel heiße Kohle hinlegen und auf der anderen eher wenig. So können wir ihn zuerst scharf anbraten und dann in der indirekten Hitze fertig garen.

Lachs kochen in Backofen oder im Topf mit Deckel

Bei dieser Zubereitungsart wird der Fisch gekocht und nicht gebraten. Sowohl im Backofen, als auch im Topf, bzw in einer geeigneten Pfanne mit Deckel, wird es sanft gegart oder mit etwas Flüssigkeit vorsichtig gedämpft. Hier passen frische Kräuter und Gewürze gut dazu, denn sie geben dem feinen Aroma vom Lachs eine besondere Note. Auch weitere Zutaten, wie Tomaten, Spinat, Mangold oder Fenchel, können direkt mit in den Topf, um gemeinsam mit dem Fisch zu garen.

Weiter passende Rezepte
Lachs grillen
Lachs braten
Lachsfilet aus dem Backofen

Weitere Lachs Rezepte

Kommentare:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hallo, wir sind cooknsoul.de

Schön, dass Du hier bist! Bei uns findest Du immer neue saisonale Rezepte & Ideen sowie viele Tipps & Tricks rund um das Thema Essen & Trinken.