Lachs grillen – so gelingt der zarte Fisch vom Grill garantiert!

Lachs grillen ist nicht schwer!

Doch beim Lachs grillen sollten 2-3 Kleinigkeiten beachtet werden, damit der zarte Fisch schön saftig bleibt und dennoch knusprig gegrillt vom Rost kommt. Wichtig beim Lachs grillen ist natürlich die richtige Temperatur und ein ausreichender Abstand zur Glut. Auch sollte das Lachsfleisch noch auf der Haut sein, denn so kann ihm die Hitze nicht so viel Feuchtigkeit entziehen. Eine gute Marinade für Fisch und die richtigen Beilagen, sind ebenso entscheidend für das perfekte Ergebnis.

Redaktionstipp: zum Lachs vom Grill passen vor allem leichte Gemüsebeilagen, wie ein Ratatouille Gemüse oder eine schöne Portion grüner Spargel. Als Sattmacher sind sowohl Reis, als auch diverse Kartoffel Rezepte geeignet. Als Marinade passen vor allem die einfache Kräutermarinade oder die würzige Honig Senf Marinade sehr gut. Wir lieben es, wenn der Lachs schön frisch schmeckt und eine leichte Säure hat, deshalb verwenden wir auch Limette.

Zutaten fürs Lachs grillen (für 2 Personen):

400 – 500 g Lachsfilet auf der Haut
150 ml Rapsöl
3 Zweige Thymian
1 Zweig Rosmarin
1 BIO Limette
2 Knoblauchzehen
Salz und Pfeffer

Benötigtes Equipment: Holzkohlengrill

Zubereitung Lachs grillen:

1. Aus dem Rapsöl, Kräutern, klein geschnittenem Knoblauch Limettensaft und – schale eine Marinade herstellen und den Lachs darin mindestens 1 Stunde marinieren lassen.

2.
In der Zwischenzeit den Grill vorbereiten: Holzkohle gut durchglühen lassen und auf eine Seite des Grills schieben, so dass die andere Seite nur noch wenig Hitze abbekommt. Und die entsprechenden Beilagen zubereiten.

3.
Lachs aus der Marinade nehmen und die Kräuter vorsichtig zurück in die Schüssel abstreichen.

4.
Lachs mit der Haut nach unten auf die heiße Seite des Grills legen und 2 Minuten anbraten. Danach den Fisch auf die Seite ohne direkte Glut schieben und ca. 5-10 Minuten (jenachdem wie dick das Lachsstück ist) fertig garen. Der Lachs ist fertig, wenn sein Fleisch eine zartrosa Farbe bekommen hat.

5.
Lachs vom Grill nehmen und mit Beilagen sofort servieren.

Wissenswertes zum Thema Lachs grillen:

Es gibt viele Methoden Lachs zu grillen. Beliebt ist es, den Fisch auf einem Holzbrett zu garen. Zwar hat er durch diese Methode weniger Röstaromen, als Lachs der über direkter Glut gegrillt wurde, aber er bleibt dafür auch butterzart und schön saftig. Wir finden es am besten, ihn kurz über direkter Hitze anzubraten und ihn dann mit weniger Temperatur, also am Rand vom Grill, fertig zu grillen.

Lachs kann man auch wunderbar auf einem Gasgrill zubereiten. Die stufenlose und schnelle Regulation der Hitze eines Gasgrills ermöglicht es, den Fisch zuerst stark anzubraten und dann die Hitze abrupt zu reduzieren. Am besten funktioniert das Grillen auf einem Gasgrill mit Deckel.

Hier finden Sie viele weitere tolle Rezepte zum Fisch grillen!

Lassen Sie sich inspirieren…


Auch interessant:



Bewerten Sie diesen Beitrag:
Lachs grillen – so gelingt der zarte Fisch vom Grill garantiert!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...