Frittierter Zander – knusprige Filetstreifen mit Zitrone

Frittierter Zander ist so ähnlich wie Fischstäbchen, aber noch viel besser!

Unser frittierter Zander ist im Handumdrehen zubereitet. Die dünnen Fischstücke kommen nur ganz kurz in sehr heißes Fett und werden knusprig ausgebraten. Dazu gibt es frisches Fenchelgemüse mit viel Zitrone.

Redaktionstipp: natürlich schmecken zu diesem Zander selbst gemachte Pommes, denn ähnlich wie Fish&Chips, passen die gebackenen Kartoffelaromen bestens mit auf den Teller. Aber auch frisches Gemüse wie Fenchel oder Spinat schmecken bestens dazu, ebenso wie knackige Salate. Selbst gemachte Mayonnaise und Ketchup sind vor allem bei Kindern unerlässlich.

Zutaten für frittierter Zander (für 2 Personen):

500 g Zander Filet
50 g Mehl
50 g sehr feine Semmelbrösel
1 Eier
Salz und Pfeffer
2 EL Butterschmalz
1 BIO Zitrone

Zubereitung frittierter Zander:

1.
Fischfilet mit kaltem Wasser waschen und sorgfältig trocken tupfen. Das Filet der Länge nach in ca. 3 cm breite Streifen aufschneiden und mit Salz und Pfeffer würzen.

2.
Auf jeweils einem tiefen Teller zuerst das Mehl, im nächsten Teller das verquirlte Ei und im dritten Teller die Semmelbrösel nebeneinander stellen.

3.
Zanderfiletstreifen erst von beiden Seiten im Mehl, dann im Ei und dann in den Semmelbröseln wende, bis sie dünn und gleichmäßig paniert sind.

4.
Butterschmalz in einer ausreichend großen Pfanne erhitzen und die Zanderfiletstreifen darin knusprig ausbacken. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen, mit reichlich Zitronensaft beträufeln und mit passenden Beilagen servieren.

Die besten Fisch Rezepte!


Bewerten Sie diesen Beitrag:
Frittierter Zander – knusprige Filetstreifen mit Zitrone
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...