cooknsoul.de Logo Suche

Blattspinat mit gebratenem Lachs

Blattspinat

Blattspinat passt bestens zu Fisch

Frischen Blattspinat gibt es einmal nur im Sommer, aber auch im Winter kann man ihn an frostfreien Tagen frisch vom Feld ernten. Er ist ein herrliches Blattgemüse, das wir besonders gerne zu Fisch servieren. Lachs und Spinat sind ein besonderes Traumpaar, denn der fettreiche Fisch mit den vielen gesunden Omega-3-Fettsäuren hat ein ausgeprägtes Aroma, das perfekt mit der grünen Note des Spinats harmoniert.

Redaktionstipp: Kartoffeln als Beilage passen sowohl zum gebratenem Lachs als auch zum gekochten Spinat. Fächerkartoffeln sind herrlich knusprig und aromatisch und ihre hübsche Form bringt Abwechslung auf den Teller. Aber auch ein einfaches Kartoffelpüree, Pellkartoffeln oder klassische Ofenkartoffeln sind gute Beilagen zum Fisch. Wer es leicht und unkompliziert mag, kann auch einfach ein frisch gebackenes Baguette oder Weissbrot dazu servieren.

Doch beim Einkauf von Lachs muss man mittlerweile sehr vorsichtig sein. Die meisten Wildbestände sind stark überfischt und sollten, wenn überhaupt, dann nur mit dem MSC-Siegel gekauft werden, auch wenn einem dieses Siegel keine Garantien gibt. Meistens kommt der Lachs aber sowieso schon aus Aquakultur und das macht die Sache nicht wirklich besser. Krankheiten und entsprechende Medikamente, Parasiten und am Ende jede Menge Kot verunreinigen das Meer um die Lachsfarmen herum, in denen die Fische auf viel zu kleinem Raum gehalten werden.

Fisch aus Aquakultur – ein kritischer Blick
Nachhaltige Fischerei

Zutaten für Blattspinat mit gebratenem Lachs

(für 2 Personen)
600-800 g Spinat
2 Lachsfilet mit Haut (à 250 g)
1 Salatgurke
2 großeTomaten
1 BIO Zitrone
1 Bund Koriander (alternativ Petersilie)
100 ml Weißwein
3 EL Balsamico Essig
4 EL gutes Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung vom Blattspinat mit gebratenem Lachs

1.
Zitrone mit heißem Wasser waschen, von der Schale Zesten ziehen, die eine Hälfte in Scheiben aufschneiden, die andere Hälfte auspressen. Gurke und Tomate halbieren, die Kerne raus schneiden und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Kräuter fein schneiden. Spinat in kaltem Wasser gründlich waschen.

2.
Gurke, Tomate und Kräuter zu einem Salat vermengen. Aus Balsamico, Zitronensaft und Olivenöl eine Vinaigrette mixen, mit Salz und Pfeffer würzen und diese über den Salat geben. Mindestens 30 Minuten marinieren lassen.

3.
In der Zwischenzeit den Lachs in einer Pfanne mit heißem Fett auf der Hautseite 2-3 Minuten scharf anbraten, damit die Haut kross wird. Hitze auf ganz kleine Flamme reduzieren, einen Deckel auf die Pfanne legen und den Lachs weitere 5 Minuten ziehen lassen, bis sein Fleisch gar ist. Wir mögen den Lachs besonders gerne, wenn er nicht zu durchgegart ist. Sobald sein Fleisch ein milchiges Aussehen bekommt, nehmen wir ihn vom Herd.

4.
Spinat auf tiefe Teller verteilen, je ein Lachsfilet drauf legen und den Salat mitsamt der Vinaigrette darüber verteilen. Sofort servieren.

Die besten Spinat Rezepte