Holunderblütensirup – einfach selbst gemacht

Holunderblütensirup – fruchtig süß für Zuhause:

Holunderblütensirup gibt es nicht nur im Handel zu kaufen, sondern auch frisch aus der Küche selbst gemacht, mit Blüten von draußen. Um ein Sirup herzustellen benötigt man zugegebenermassen eine Menge an Zucker, aber eben nur so entsteht das heiß geliebte Sirup für eine frische Holunderblüten-Schorle. Vor allem im Sommer schmeckt sie köstlich frisch gekühlt mit frischer Minze. Das Rezept benötigt ein wenig Geduld ist aber auch für Anfänger leicht zuzubereiten.

Redaktionstipp: Wir empfehlen weitere frische und kühle Rezepte für die heißen Tage. Selbst gemachtes Eis wie Erdbeereis, Vanilleeis oder Zitroneneis. Ebenso gut schmeckt ein fruchtiger Smoothie oder frische Limonade.

Zutaten für das Holunderblütensirup (für ca. 1 L Sirup):

30 Holunderblüten
1 Liter Wasser
1000 g Zucker
20 g Zitronensäure
2 Bio Zitronen
1 Bio Limette
Saft einer ausgepressten Bio Zitrone

Benötigtes Equipment
Eine große Tupperdose mit über 1 L Fassungsvermögen
Sieb
saubere Glasflaschen für das Sirup

Zubereitung des Holunderblütensirup:

1.
Zu Beginn einen Liter Wasser auf dem Herd gemeinsam mit der Zitronensäure, dem Saft einer ausgepressten Zitrone und dem Zucker zum köchlen bringen. Während dessen die Holunderblüten, die Zitronen und die Limette gründlich waschen. Die Zitronen und die Limetten in Scheiben schneiden und gemeinsam mit den Holunderblüten in die große Tupperdose geben.

2.
Anschließend wird das heiße Zuckerwasser über die Holunderblüten gegoßen, gut verrührt und verschlossen. Der Sirup Ansatz muss für knapp 3 Tage, verschlossen, bei Zimmertemperatur ziehen.

3.
Nach den 3 Tagen konnte das Sirup einen guten Geschmack entwickeln und ist dickflüssig geworden. Das Sirup wird zum Schluss noch einmal abgeseilt im Topf aufgekocht und danach direkt in die Glasflaschen gefüllt und verschlossen.

Wissenswertes über Holunderblütensirup:

Holunderblütensirup hält sich sonnengeschützt und kühl gelagert bis zu einem Jahr. Man sollte jedoch darauf achten, dass das einmal geöffnete Sirup immer gut verschlossen wird und nicht mit anderen Lebensmitteln in Kontakt kommt. Das fruchtige Sirup kann man toll für kühle Limonaden im Sommer verwenden. Holunderblüten findet man ganz oft im Freien zum selber pflücken. Die Blüten haben von Mai bis Juli Saison.

Weitere Drinks für die heißen Tage zum selber machen:


Auch interessant:



Bewerten Sie diesen Beitrag:
Holunderblütensirup – einfach selbst gemacht
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...