cooknsoul.de Logo Suche

Grüner Frucht Smoothie

Grüner Smoothie

Der grüne Frucht Smoothie hat alles Gute und Gesunde des grünen Smoothie…

und zeichnet sich durch seine fruchtige Süße aus. Der Spinat und die Brennnesseln liefern die gesunden sekundären Pflanzenstoffe und eine hohe Nährstoffdichte. Die Früchte in diesem Detox-Smoothie liefern viele Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe und verleiht dem Detox-Drink zudem eine angenehme Süße. Wichtig ist, dass der Smoothie „gegessen“ wird. Durch die Kaubewegung, werden die Zutaten eingespeichelt. Verdauungsenzyme werden bereits in der Mundhöhle freigesetzt und somit die Verdauung gestartet. Das führt zu einer optimalen Verwertung aller Nährstoffe.
 
Tipp: Hier gibt es viele weitere Detox-Smoothie-Rezepte und super Tipps & Tricks zum Detoxen!

Zutaten (für 4 Personen) für den grünen Frucht Smoothie:

100 g Babyspinat
50 g Brennnesseln
1 Apfel
1 Birne
1 Banane
1 BIO Zitrone
2 cm BIO Ingwer
3 Stiele Minze
600 ml stilles Mineralwasser

Zubereitung des Frucht Smoothies:

1.
Spinat von Stilen trennen und zusammen mit Brennnesseln gründlich waschen und trocken tupfen. Minze waschen, trocken schütteln und die Blätter von den Stielen entfernen. 4 Blätter beiseitelegen und den Rest der Minze klein hacken.

2.
BIO Zitrone mit heißem Wasser waschen und 1 TL der Zitronenschale abreiben. Zitrone halbieren und den Saft auspressen. Ingwer waschen und in kleine Scheiben schneiden. Apfel und Birne gründlich waschen und jeweils in kleine Stücke schneiden. Banane schälen und in Stücke schneiden.

3.
Apfel, Birne und Banane zuerst in den Mixer geben. Anschließend Babyspinat, Brennnesseln, Minze, Ingwer, Zitronenschale und Zitronensaft, inklusive Kernen hinzugeben und mit Mineralwasser auffüllen. 4 Minuten im Mixer zu einer cremigen Konsistenz pürieren.

4.
Grünen Frucht Smoothie in vier Gläser verteilen mit einem Minzblatt garnieren und sofort servieren.

Wissenswertes über den grünen Frucht Smoothie:

Der grüne Smoothie kann zu Beginn aufgrund der Bitteraromen für den einen oder anderen etwas zu „grasig“ schmecken. Dem kann Abhilfe geschaffen werden, indem man den Anteil von grünen Salat und Gemüse in geringeren Mengen zufügt und dann langsam steigert. Zudem sollte das Blattgemüse anfangs eher einen milden Geschmack aufweisen, wie zum Beispiel Babyspinat. Wenn die Verdauung trotzdem ärger macht, wird der grüne Smoothies bestenfalls am Morgen zu sich genommen. Dann ist er am bekömmlichsten. Schmeckt der Detox-Drink immer noch zu „grün“ und bitter, kann jederzeit einfach und gesund nachgesüßt werden. Einfach eine paar Scheiben Honigmelone oder zwei frische Datteln hinzufügen.

Weitere Smoothie-Rezepte und hilfreiche Infos zum Thema Detox:

Unglaublich leckere Smoothie-Rezepte für eine erfolgreiche und nachhaltige Detox-Kur finden Sie hier. Was steckt dahinter und was ist detoxen eigentlich? Hier finden Sie den weitere Informationen rund ums detoxen und für wen es sich eignet.