Veganer Kaiserschmarrn – so gut wie das Original

Veganer Kaiserschmarrn – fluffig und unheimlich köstlich:

Veganer Kaiserschmarrn ist ganz einfach ohne Ei oder Eiersatz zu zubereiten. In diesem Rezept zeigen wir die Zubereitung eines leckeren fluffigen Kaiserschmarrn, der dem Original fast gleich ist. Das Gericht lässt sich toll als Nachspeise oder als süße Hauptspeise zubereiten und ist mit frischen Früchten kombinierbar.

Redaktionstipp: Wir empfehlen weitere schöne vegane Rezeptideen. Von vveganen Rührkuchen, leckeren Gemüsebratlingen, veganem Nudelteig oder einer köstlichen veganen Karottensuppe gibt es eine große Auswahl. Als Beilage zum frischen Kaiserschmarrn empfehlen wir einen fruchtigen Obstsalat oder selbst gemachtes Apfelkompott.

Zutaten für den veganen Kaiserschmarrn (für ca. 4 Portionen):

600 ml Mandelmilch
280 g Dinkelmehl
150 ml Mineralwasser
60 g Rohrzucker
1 EL Essig
1 EL Backpulver
1 Prise Salz
4 EL vegane Magarine

Benötigtes Equipment
Eine große beschichtete Pfanne
Rührgerät

Zubereitung des veganen Kaiserschmarrn:

1.
Die Mandelmilch schaumig rühren und nach und nach den Zucker unterrühren. Anschließend das Mehl vermischt mit dem Backpulver, in Abwechslung mit dem Mineralwasser, unter den Teig rühren. Nun auch einen Esslöffel Essig in den Teig geben und alles gut verrühren, sodass eine dickflüssige Masse entsteht.

2.
Den Teig für knapp 10 Minuten ruhen lassen. Währenddessen eine beschichtete Pfanne mit der Magarine auf dem Herd, bei mittlerer Hitze, erwärmen. Den Kaiserschmarrn Teig noch einmal kurz verrühren und anschließend mit einer Schöpfkelle in die heiße Pfanne gießen.

3.
Sobald der Teig einseitig goldbraun angebraten ist wird er in 4 Teile geteilt und gewendet. Wenn der Teig an beiden Seiten schön angebraten ist wird er Stück für Stück zerkleinert und zum Schluss kurz mit ein wenig Zucker karamellisiert. Danach sofort servieren.

Wissenswertes über veganen Kaiserschmarrn:

Dem Kaiserschmarrn Teig kann man je nach Geschmack auch frische Früchte oder Rosinen untermischen. Wichtig ist, den Teig beim rausbacken nicht zu früh zu wenden, da er sonst klebrig zerfällt. Wenn man mehrere kleinere Portionen in der Pfanne kocht kann man den bereits gebackenen Kaiserschmarrn im warmen Ofen knusprig backen. Der Teig kann ebenso gut mit Hafermilch oder anderen Milch alternativen zubereitet werden.

Weitere schöne Vegane Rezeptideen:


Auch interessant:



Bewerten Sie diesen Beitrag:
Veganer Kaiserschmarrn – so gut wie das Original
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...