Germknödel selber machen – traumhafte Süßspeise wie auf der Berghütte

Germknödel – nach österreichischem Rezept:

Den wunderbaren Germknödel kennt man vor allem aus den schönen Berghütten in Österreich. Den leckeren Knödel aus Hefe kann man auch toll Zuhause zubereiten. Gefüllt ist die Süßspeise mit einem sogenannten „Powidl“, was eine Bezeichnung für Zwetschgenmus ist. Außerdem kommt geriebener Mohn in und auf den Knödel, das macht ihn besonders köstlich. Zubereiten kann man den Knödel entweder im Dampfgarer oder im klassischen Kochtopf. Die Speise kann sowohl als Dessert als auch als süße Hauptspeise serviert werden.

Redaktionstipp: Es gibt viele tolle Süßspeisen die sich auch toll als Hauptspeise zu Mittag oder Abends zubereiten lassen. Ein herrlicher Kaiserschmarrn, Pfannkuchen, Topfenknödel oder ein Milchreis sättigen genau so wie eine deftige Speise sehr gut.

Zutaten für den Germknödel (für ca. 4 Portionen):

Für den Knödel-Teig:
490 g glattes Mehl
1 Würfel frische Hefe
165 ml Milch
1 Bio Ei Größe M
4 Eigelb vom Bio EI
160 g Butter
80 g Puderzucker
1 Bio Zitrone
1 Vanilleschote
1 Prise Salz

Für die Füllung und zum Bestreuen:
90 g gemahlener Mohn
4-5 EL Zwetschgenmus oder Zwetschgenmarmelade
70 g Puderzucker

nach Bedarf Vanillesauce

Zubereitung des Germknödels:

1.
Die Butter gemeinsam mit der Milch in einem Topf erhitzen bis die Butter schmilzt. Dann die Vanilleschote auskratzen und in die Milch geben. Außerdem ein wenig Zitronenabrieb mit dazu geben.

2.
Das Mehl mit dem Puderzucker durch ein Sieb in eine Schüssel rieseln. Die Hefe mit zum Mehl bröseln sowie ein Ei und 4 Eigelb. Das Ganze mit der lauwarmen Milch aufgießen und zu einem schönen Teig verkneten.

3.
Den Teig für etwa 1 Stunde abgedeckt gehen lassen und dann auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche zu mittelgroßen Knödel formen. Diese erneut 30 Minuten abgedeckt gehen lassen.

4.
Nun den Knödel mit der Handfläche etwas zerdrücken und etwas Zwetschgenmus sowie Mohn hinein füllen. Den Teig wieder vollständig an allen Kanten schließen und erneut für 30 Minuten abgedeckt gehen lassen.

5.
Auf dem Herd einen Topf mit Wasser und einer Prise Salz zum kochen bringen und die Knödel darin garen. Sobald die Knödel oben schwimmen können sie aus dem Wasser genommen werden.

6.
Die fertigen Germknödel zum servieren mit einer Mischung aus Puderzucker und Mohn bestreuen. Nach Bedarf kann man Vanillesauce und ein wenig Butter dazu geben.

Wissenswertes über Germknödel:

Wenn die Knödel in einem Dampfgarer zubereitet werden sollte das Blech mit Butter bestrichen werden. Gegart werden sollte der Teig für etwa 15 bis 20 Minuten bei 90 – 110° Grad. Der Dampfgarer eignet sich auch dafür um die Knödel dort noch einmal abgedeckt gehen zu lassen. Damit die Knödel besonders schön werden kann man sie mit Milch und Butter bestreichen.

Weitere wunderbare Süßspeisen als Hauptgang oder zum Dessert:


Auch interessant:



Bewerten Sie diesen Beitrag:
Germknödel selber machen – traumhafte Süßspeise wie auf der Berghütte
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...