Suppengrün selber machen: einfach & schnell

Suppengrün

Suppengrün als Basis für Suppen und Saucen

Aus Suppengrün kannst Du eine einfache Gemüsebrühe kochen, oder die Gemüsstücke als Grundlage für aromatische Bratensaucen und Eintöpfe verwenden.

Suppengrün und Gemüsebrühe selber machen

Von: Tina
Hier ist eine einfach Anleitung für das klassische Suppengrün und die Basis Gemüsebrühe, die Du daraus kochen kannst. Du kannst die angegebenen Grundzutaten noch mit weiterem Gemüse, wie Wurzelpetersilie und Zwiebeln, und mit frischen Kräutern, wie Liebstöckel, Oregano oder Thymian, erweitern.
Rezeptbewertung:
5 von einer Bewertung
Suppengrün
Rezept drucken Pin Recipe
Vorbereitung 5 Minuten
Zubereitung 55 Minuten
Gesamt 1 Stunde
Gericht Basisbrühe, Suppe
Küche Deutsch
Portionen 1 Liter Basisbrühe
Kalorien pro 100g 3 kcal

Zutaten
  

  • 1 kleine Sellerieknolle
  • 2 Karotten
  • 1 Lauchstange
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 EL Pflanzenöl zum Anbraten der Gemüsestücke
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken der Gemüsebrühe

Zubereitung
 

  • Das Wurzelgemüse gründlich mit der Wurzelbürste schrubben, vom Sellerei bei Bedarf den Wurzelansatz zurück schneiden , bei den Karotten den Stilansatz abschneiden und das Gemüse grob zerkleinern. Lauch auch zwischen den grünen Blättern gründlich mit Wasser durchspülen und halbieren. Petersilie waschen und samt Stängeln verwenden.
  • Pflanzenöl in einem ausreichend großen Topf erhitzen und ddas Gemüse (ohne die Petersilie!) darin scharf anbraten, so dass kräftige Röstaromen entstehen.
  • Mit 2 l Wasser aufgießen und mindestens 1 Stunde bei kleiner bis mittlerer Hitze köcheln lassen. Die Flüssigkeit sollte um die Hälfte einkochen.
  • Suppengrün aus der Suppe fischen, entweder später zum Andicken der Suppe verwenden oder auf dem Kompost entsorgen. Jetzt kannst Du die Gemüsebrühe entweder in Gläser abfüllen oder direkt zu genialen Suppenrezepten verarbeiten. Weiter unten findest Du ein paar gute Ideen Rezepte dafür 😉
  • Zum Einwecken die Schraubgläser (entweder neu oder gründlich ausgespült) mit heißem Wasser füllen, damit sie vollständig erwärmen. Das heiße Wasser erst entleeren, wenn Du die Suppe abfüllst.
    Tipp: vorsicht, dass Du Dir nicht die Finger verbrennst! Die Gläser sind dann erfahrungsgemäß sehr heiß und lassen sich kaum anfassen, aber es ist wichtig, die Gemüsebrühe so heiß wie möglich abzufüllen, damit keine Keime mit ins Glas kommen.
  • Kochend heiße Suppe in die mit heißem Wasser steril ausgespülten Schraubgläser abfüllen und sofort mit einem Deckel verschließen. Kurz auf den Kopf stellen, dann wieder umdrehen und vollständig erkalten lassen.
    Wichtig: nach dem Abkühlen müssen die Schraubgläser ein Vakuum gezogen haben, was bedeutet, dass sich die Oberfläche des Deckels nach unten zieht. Wenn Du auf Nummer sicher gehen möchtest, dass die Gläser lange haltbar sind, solltest Du sie direkt nach dem Befüllen zusätzlich in einem heißen Wasserbad, bei 100 Grad im Backofen für 1 Stunde einwecken.

Nährwerte

Calories: 3kcal
Keyword Aroma, Gemüsebrühe, Gewürz, Suppengrün

Tolle Suppenrezepte, die aus der Basisbrühe zubereiten werden

Kommentare:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hallo, wir sind cooknsoul.de

Schön, dass Du hier bist! Bei uns findest Du immer neue saisonale Rezepte & Ideen sowie viele Tipps & Tricks rund um das Thema Essen & Trinken.