Spätzleteig – nach Omas Original Rezept

Spätzleteig

Dieser Spätzleteig gelingt immer!

Ein selbst gemachter Spätzleteig ist schnell zubereitet und schmeckt toll. Dabei braucht man für die Zubereitung nur 4 einfache Zutaten und der Teig ist im Handumdrehen fertig.

Am wichtigsten ist dabei das Mehl. Bei der Mehlsorte sollte darauf geachtet werden, dass es sich um ein griffiges Mehl handelt. Für Weizenmehl sollte man sich also für den Type 1700, 1050 oder 405 entscheiden. Wer lieber Dinkelmehl verarbeiten möchte kann den Typ 630 verwenden. Außerdem werden für den Spätzleteig Eier, Wasser und Salz benötigt. Alle Zutaten werden miteinander vermengt, bis ein klebriger Teig entsteht. Dieser wird am Ende durch eine Spätzlepresse oder einen Spätzlehobel gestrichen und im heißen Salzwasser gekocht. Die fertigen Spätzle können Sie ideal am Vortrag vorbereiten und am nächsten Tag in etwas Butter in der Pfanne erwärmen.

Redaktionstipp: Spätzle zählen zur traditionelle deutschen Hausmannskost und sie schmecken wunderbar zu den Klassikern, wie Gulasch, Schmorbraten, Rinderbraten oder einer vegetarischen Pilzsoße.

Zutaten für den selbst gemachten Spätzleteig (für ca. 4 Portionen):

260 g griffiges Weizenmehl (Type 405, 1050 oder 1700)
60 ml lauwarmes Wasser
3 Bio Eier Größe M
1 TL Salz
1 EL Butter

Benötigtes Equipment:
großer Topf
Spätzlesieb
Schöpfkelle
große Schüssel
Kochlöffel
Sieb

Zubereitung des Spätzleteig:

1.
Zunächst das Wasser, das Salz, etwas Butter und die Eier in einer Schüssel miteinander verrühren. Dann nach und nach das Mehl durch ein Sieb in die Schüssel rieseln lassen.

2.
Sobald das Mehl aufgebraucht ist wird der Teig solange gerührt, bis er blasen wirft und leicht klebrig von Kochlöffel Fäden zieht. Danach den Teig etwa 20 Minuten ruhen lassen.

3.
Nun einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Anschließend in ein Spätzlesieb den Teig füllen und die Spätzle schaben. Die Nudeln umrühren, sodass sie nicht verkleben.

4.
Sobald die Spätzle oben schwimmen können sie mit einer Schöpfkelle abgeschöpft werden und in einer Schale serviert werden.

Unsere besten Rezepte der deutschen Hausmannskost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewerte diesen Beitrag:
Spätzleteig – nach Omas Original Rezept
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,43 von 5 Sternen, basierend auf 7 abgegebenen Stimmen.
Loading…