Spätzle selber machen, der Beilagen Allrounder

Spätzle selber machen

Spätzle selber machen, perfekte Beilage

Von: Tina
Wer Spätzle selber machen möchte, findet hier die perfekte Anleitung. Wir bereiten einen homogenen Teig aus Mehl, Eiern und Milch zu und drücken diesen durch die Spätzlepresse bzw. schieben sie über den Spätzlehobel. Nach traditioneller Herstellungsweise werden die handgemachten Spätzle vom Brett geschabt. Dafür wird der Teig nach und nach auf ein breites Holzbrett gegeben und als feine Schnipsel mit einem großen Messerrücken und schnellen Bewegungen, direkt ins kochende Wasser geschoben.
Rezeptbewertung:
5 von einer Bewertung
Spätzle selber machen
Rezept drucken Pin Recipe
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 10 Minuten
Gesamt 20 Minuten
Gericht Beilage, Snack
Küche Bayerisch, Deutsch, Schwäbisch
Portionen 4 Personen

Kochutensilien

  • Spätzlehobel

Zutaten
  

  • 600 g Mehl
  • 6 Eier
  • 300 ml Milch
  • 2 TL Salz
  • 1 Prise Muskatnuss

Zubereitung
 

  • Mehl, Eier, Milch, 1 Prise Muskatabrieb und Salz gründlich mit dem Schneebesen verrühren, bis sich Blasen in dem halb-flüssigen Teig bilden. Teig kurz ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit in einem ausreichend großen Topf Wasser zum Kochen bringen. 2 TL grobes Meersalz zugeben und die Hitze reduzieren. Spätzleteig nach und nach in den Spätzlehobel füllen und direkt ins heiße Salzwasser hobeln. Spätzle ca. 5 Minuten im siedenden Wasser ziehen lassen, bis die sie an der Oberfläche schwimmen. In ein Sieb abgießen und kurz mit kaltem Wasser abschrecken.
  • Auf einem Backblech verteilt beiseite stellen und je nach Rezept weiter verarbeiten.
Keyword Beilage, Klassiker, Spätzle

Tipps & Tricks

Redaktionstipp: Spätzle passen zu allen Gerichten mit viel Sauce. Ob zum Schmorbraten, zu selbst gekochtem Gulasch oder zur Gemüsepfanne, Spätzle sind die perfekte Beilage und gerade in der kalten Jahreszeit ein herrliches Essen.

Wissenswertes zum Thema Spätzle selber machen:

Es gibt eine Menge verschiedener Arten von Spätzle, die sich hauptsächlich in der Herstellungsweise und den weiteren Zutaten, die dem Grundteig zugegeben werden, unterscheiden. Die Schwaben nennen ihre Spätzle der Form halber Knöpfle, da sie klein und fast rundlich sind.

Fertigprodukte aus dem Supermarkt gibt es in frischer und getrockneter Form. Wenn es mal schnell gehen muss würden wir höchstens die getrockneten Spätzle empfehlen, da in ihnen keine Konservierungstsoffe enthalten sind. Allerdings kann man über die Qualität der in ihnen verwendeten Eier und die Haltungsform der dazugehörenden Hühner nur mutmaßen..

Passende Rezepte und Artikel
Spätzle als Beilage

Unsere besten Spätzle Rezepte und wozu sie passen

Kommentare:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hallo, wir sind cooknsoul.de

Schön, dass Du hier bist! Bei uns findest Du immer neue saisonale Rezepte & Ideen sowie viele Tipps & Tricks rund um das Thema Essen & Trinken.