Selleriegrün als hocharomatisches Kräutersalz zum Würzen

Selleriegrün verwenden

Selleriegrün verwenden als aromatisches Kräutersalz zum Würzen

Von: Tina
Konserviert als Kräutersalz lässt sich das Selleriegrün vielseitig einsetzen. Der Knollensellerie an sich schmeckt schon dank dem großen Anteil an ätherischen Ölen hocharomatisch. Doch vor allem die grünen Blätter haben es in sich. In ihnen steckt nicht nur das volle Aroma der Pflanze, sondern auch jede Menge Mineralstoffe und Vitamine. Sein kräftiger Geschmack macht es zur perfekten Würze für Suppen und Eintöpfe, für Saucen und Marinaden, denen sie ein unverwechselbar herzhaftes Aroma geben, das ein bisschen an Maggie erinnert.
Rezeptbewertung:
5 von einer Bewertung
Selleriegrün verwenden
Rezept drucken Pin Recipe
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 2 Stunden
Gericht Gewürz
Küche Deutsch
Portionen 1 Portion
Kalorien pro 100g 20 kcal

Zutaten
  

  • 200 g Gutes Salz mittelgrobes
  • 1 Bund Selleriegrün
  • 2 EL Pfefferkörner frisch gemahlen

Zubereitung
 

  • Selleriegrün waschen, möglichst gut abtrocknen und grob kleinschneiden.
  • Pfeffer, Salz und Selleriegrün in eine ausreichend große Küchenmaschine geben und gut durchmixen. Wer keine Küchenmaschine hat, gibt das Salz mit den Kräutern portionsweise in ein hohes Gefäß und zerkleinert alles mit dem Pürierstab.
  • Püriertes Salz auf einem mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und bei 75 Grad 1-2 Stunden in den Backofen geben. Die Tür vom Backofen dabei mit einem großen Kochlöffel aus Holz leicht geöffnet arretieren, so dass die Feuchtigkeit entweichen kann. Das Salz sollte am Ende der Backzeit schön trocken sein. Kräutersalz in kleine Schraubgläser abfüllen und immer bei Bedarf zum Würzen verwenden.

Nährwerte

Calories: 20kcal
Keyword Selleriegrün verwerten

Tipps & Tricks

Bleibt das Salz feucht oder möchte man die Backzeit deutlich verringern, empfiehlt es sich die Gläser im Kühlschrank aufzubewahren.

Wer das Kräutersalz noch würziger machen möchte kann 1-2 Knoblauchzehen zugeben, allerdings sollte man dann beim Trocknen darauf achten, dass keine feuchten Stückkchen vom Knoblauch übrigbleiben, da diese sonst im Glas leicht anfangen können zu schimmeln.

Als Alternative zum Kräutersalz, können die Blätter getrocknet oder eingefroren werden, damit sie lange haltbar bleiben. Auch eine feuchte Würzpaste aus Grünzeug, Sellerieknolle, Öl und Salz schmeckt hervorragend. Dieser Würzpaste aus Gemüse können auch Karotten und Petersilienwurzel beigemengt werden. Wenn Sie im Herbst einen Kräuterquark für Kartoffeln zubereiten, sind die Sellerieblätter perfekt dafür. Kombiniert mit Petersilie und Schnittlauch – fertig ist der würzige Kräuterquark!

Extra-Tipp:
Lesen Sie hier unsere tollen Tipps & Tricks um Selleriegrün zu verwerten und konservieren Sie das volle Aroma fürs ganze Jahr.

So ist das Selleriegrün dann ideal, um die nächsten Spaghetti Bolognese abzuschmecken oder der Hühnersuppe bzw. Gemüsebrühe ein schönes Aroma zu geben.

Lesen Sie hier unsere tollen Tipps & Tricks um Selleriegrün zu verwerten und konservieren Sie das volle Aroma fürs ganze Jahr. Wichtig ist, dass man unraffiniertes Salz verwendet. Das billige, raffinierte Kochsalz wird chemisch entmineralisiert und besteht nur noch aus Natriumchlorid, was als schädlich für den Körper gilt.

Unsere besten Rezepte aus der Verwertungsküche

Kommentare:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hallo, wir sind cooknsoul.de

Schön, dass Du hier bist! Bei uns findest Du immer neue saisonale Rezepte & Ideen sowie viele Tipps & Tricks rund um das Thema Essen & Trinken.