cooknsoul.de Logo Suche

Schwarzbrot Croutons selber machen, geniale Brotreste Verwertung

Schwarzbrot Croutons

Schwarzbrot Croutons aus altem Brot

Von: Tina
Ab jetzt schmeißen wir kein altes Brot mehr weg, sondern machen köstliche Brotcroutons draus. Perfekt als Topping für Salat und Suppen!
Rezeptbewertung:
5 von 3 Bewertungen
Schwarzbrot Croutons
Rezept drucken Pin Recipe
Vorbereitung 5 Minuten
Zubereitung 5 Minuten
Gesamt 10 Minuten
Gericht Beilage, Salat, Snack, Suppe
Küche Deutsch
Portionen 1 Person
Kalorien pro 100g 495 kcal

Zutaten
  

  • 2 Scheiben altes Schwarzbrot (kurz bevor es ganz hart wird)
  • 2 EL Olivenöl (alternativ: anderes Pflanzenöl oder Butter)
  • 2 Stiele Thymian und/oder Rosmarin
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Zubereitung
 

  • Brotscheiben in kleine bis mittelgroße Würfel schneiden.
  • Thymianblättchen von den Stielen zupfen, Rosmarinnadeln von den Stielen zupfen und beides fein hacken.
  • Olivenöl in einer flachen Pfanne leicht erhitzen und die Brotwürfel dazu geben. Solange bei keiner Hitze anbraten, bis die Brotwürfel schön braun und knusprig sind. Vorsicht: sie verbrennen schnell und werden schwarz!
  • Kräuter dazu geben und alles gut durchmengen. Bis zur Verwendung abkühlen lassen.
  • Werden die Brotwürfel nicht direkt verwendet, können sie in einem luftdicht verschließbaren Behälter (Tuppadose oder Schraubglas) mehrere Tage aufbewahrt werden.

Nährwerte

Calories: 495kcal
Keyword altes Brot, Brotcroutons, Resteverwertung, Zero Waste

 

Brotcroutons zur Caponata

Brotcroutons passen perfekt zur Caponata! Sie geben dem italienischen Auberginengemüse den besonderen Kick.


 

Wozu werden Schwarzbrot Croutons verwendet?

Knusprige Brotcroutons sind das perfekte Topping für Salate und gehören zum klassischen Caesar Salad Rezept auf jeden fall dazu. Wir servieren sie auch gerne zu unseren schnellen Gemüsegerichten, wie der italienischen Caponata oder einem einfachen Zucchinigemüse mit Tomate. Hier geben die knusprigen Croutons ein besonderes Highlight ab 😉
 

Brotcroutons zum Zucchinigemuese

Auch zu unserem Zucchinigemüse passen die Brotcroutons bestens. Einfach perfekt die Kombination von sorten Gemüse und knusprigen Croutons.

Welches Brot eignet sich für Schwarzbrot Croutons?

Jedes dunkle Brot, wie Roggenbrot, Mehrkornbrot oder klassisches Bauernbrot kann für die Croutons genommen werden. Auch Vollkornbrot geht. Das Brot kann auch schon richtig alt sein, solange man es noch irgendwie geschnitten bekommt und es natürlich nicht irgendwo schimmelt. Schimmeliges Brot, auch wenn es nur einen ganz kleinen Hauch von Schimmel irgendwo an der Ecke hat, gehört auf jeden Fall in den Mülleimer.
 

Zero Waste Brotcroutons

Egal welches Brot: altes Brot wird bei uns immer noch als Croutons verwertet! Knusprige Weissbrot Croutons schmecken ebenso gut, wie unsere Schwarzbrot Croutons und in der Kombination sind sie perfekt für einen italienischen Brotsalat geeignet.

Wie lange kann ich Brotcroutons aufheben?

Eigentlich halten sich die Croutons ewig. Wichtig ist die luftdichte Aufbewahrung, denn sonst ziehen sie schnell Luftfeuchtigkeit und werden lapprig. Ein weiterer Grund, weshalb sie schlecht werden, ist der, dass Öl und Butter leider leicht ranzig werden. Es empfiehlt sich also, vor der Verwendung von älteren Croutons, erst mal dran zu riechen und einen einzelnen zu probieren. Grundsätzlich kann man sie aber mindesten 4-5 Tage aufheben und ohne Bedenken verwenden.

Weitere tolle Ideen für die Verwertung von altem Brot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating