Alles was Sie für das perfekte Raclette Essen benötigen: Raclette Zutaten & Einkaufsliste

Raclette Zutaten, Tipp&Tricks

Ein Raclette Essen ist ein großes Fest für die Familie oder zusammen mit Freunden

Wenn es draußen wieder kälter wird, kommt man gerne am Esstisch zusammen und wärmt sich mit leckerem Essen und viel Gemütlichkeit. Dafür bietet sich ein Raclette besonders an, da das Essen direkt und zusammen am Tisch zubereitet wird. Die Vorbereitung ist nicht kompliziert und damit es noch einfacher wird, haben wir im folgenden eine lange Auflistung verschiedenster Zutaten & Ideen für Sie zusammengestellt.

Raclette Zutaten oder was darf bei einem Raclette nicht fehlen:

Wir zeigen Ihnen die passenden Raclette Zutaten und wie Sie diese vorbereiten können. Gerade vor den Feiertagen gibt es oft wenig Zeit den großen Raclette Abend vorzubereiten. Mit unserer einfachen Einkaufsliste können Sie eine kleine Auswahl für Ihre Gäste treffen. Außerdem zeigen wir Ihnen einige gute Tipps & Tricks, wie der Abend ein voller Erfolg wird.

Passende Rezepte und Artikel:
Die richtige Auswahl des Raclette-Käses, von würzig schmelzend, bis cremig und mild. Dazu viele und die besten Raclette Saucen.

Einkaufs- bzw. Zutatenliste für das Raclette Essen:

Für das perfekte Raclette Essen werden meist viele verschiedene Zutaten benötigt, da kann man leicht den Überblick verlieren. Wir haben deshalb folgend viele Zutaten-Ideen aufgelistet und (wenn es Sinn macht) direkt mit den passenden Rezepten verlinkt.

Wichtig: Der Raclette Käse:

► Schweizer Raclette Käse
► Mozzarella
► Gouda
► Cheddar
► Camembert
 
Tipp: Wer Kunde im gut sortierten Käseladen ist, kann per Vorbestellung den passenden Käse mit Vorlauf ganz unproblematisch bestellen. Wer aber bspw. kurz vor Weihnachten oder Silvester spontan im Supermarkt noch ein paar Packungen Raclette Käse kaufen will, könnte vor leeren Regalen stehen. Denn oft ist der passende Käse vor traditionellen “Raclette-Tagen” ausverkauft.

Frisches und eingelegtes Gemüse für die Raclette Pfanne:

Natürlich kann man bequem durch den Supermarkt gehen und viele der folgenden Zutaten in Gläsern kaufen. Richtig spannend wird es allerdings, wenn man sich daran wagt, die eine oder andere Zutat auch selbst einzulegen. Wir haben Euch die entsprechenden Rezepte verlinkt:
 
► Drillingskartoffeln
► Frühlingszwiebeln
► Champignons
► Kirschtomaten
Selbst eingelegte Tomaten
► Cornichons
Selbst gemachte Mixed Pickles
► eingelegte Zwiebeln
Selbst eingelegte Saure Gurken
► Paprika
► Sonnenmais
Selbst eingelegte Radieschen
► Zucchini
► Auberginen
Eingelegter Kürbis (bspw. süß-sauer)
► Brokkoli
► frische Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Basilikum)

Fleisch und Fisch für den Raclette Grill und die Pfanne:

► Rinderfilet
► Lammfilet
► Hähnchenbrust
► Schweinefilet
► geräucherter Speck
► Kochschinken
► Lachsfilet
► Riesengarnelen
 
Tipp: Stimmen Sie bei den Vorbereitungen zum Essen die Vorlieben Ihrer Gäste ab. Bspw. ist Lamm nicht jedermanns Geschmack und auch Fisch sollte vorher besprochen sein. Natürlich wäre ein “Surf n Turf”-Raclette ein Highlight, aber mancher Gast mag schon den Fischgeruch nicht, wenn er sein Fleisch verspeist. Ähnlich verhält es sich auch mit dem Lamm.

Ausreichend Brot sollte immer bereit stehen:

Natürlich wird auch Brot zum Raclette gereicht. Nicht nur die Profis machen das Brot selbst, denn das geht wirklich schnell von der Hand. Hier haben wir ein paar Tipps & Tricks um Brot selbst zu backen und folgend natürlich auch wieder die entsprechenden Rezepte verlinkt:
 
Baguette
Vollkornbrot
Roggenbrot
Dinkelbrot
Ciabatta
Weissbrot

Süße Zutaten und Obst als Dessert zum Raclette:

Wer möchte kann als Dessert zum Raclette natürlich jederzeit ganz klassisch einen Tiramisu, ein Creme-Brulee oder jegliches anderes Dessert servieren.
Tipp: Ein ganz besonderes Highlight ist für uns, wenn man aber die Nachspeise zum Raclette auch als Raclette zubereitet, also jeder Teilnehmer sein eigenes kleines Dessert in seinem eigenen Pfännchen kredenzt. Hierzu kann man folgende Zutaten verwenden – und – nicht vergessen die Pfännchen vorher zu waschen:
 
► Kleingeschnittenes Obst wie Äpfel, Bananen, Trauben, Mandarinen
► Schokolade (schwarze und auch weiße) zum “Überbacken”
► Marshmallows
► gehobelte Mandeln
► Haselnüsse

Wie werden die Raclette Zutaten vorbereitet?:

Gemüse wie Frühlingszwiebeln, Champignons, Paprika oder Zucchini müssen vorab nicht gekocht werden. Kochen sollte man die Kartoffeln und den Brokkoli. Das Fleisch wird am Besten in kleine Scheiben geschnitten und mariniert. Fisch und Meeresfrüchte sollten kurz abgespült werden. Für die Dessert Zutaten empfehlen wir die Früchte gleich in mundgerechte Stücke zu schneiden. Alle Zutaten werden in kleinen Schalen mit einem Löffel gefüllt und dann auf dem Tisch platziert.

Raclette mal anders als schnelles Abendessen in der Pfanne:

Wer jetzt Lust auf den Geschmack von Raclette bekommen hat, aber das ganze Drumherum der Vorbereitung, Aufbau, Einkauf etc. nicht mag, der kann sich auch ganz schnell ein einfaches “Raclette in der Pfanne” zubereiten:

Zutaten für die gemischte Raclette-Pfanne (für ca. 1 Person):
1 gekochte Kartoffel
1 EL Sonnenmais
1 halbierte Kirschtomate
1 EL geschnittene Frühlingszwiebeln
1 Scheibe Raclette Käse
Salz und Pfeffer

Zubereitung der gemischten Raclette-Pfanne:
Die Kartoffel in kleine Stücke schneiden und gemeinsam mit den Frühlingszwiebeln, der Tomate und dem Mais in die Pfanne geben.
Nun alles mit Pfeffer und Salz würzen und den Raclette Käse darüber legen. Die Pfanne für etwa 10 Minuten, bis der Käse geschmolzen ist, braten lassen.
Dann die Raclette-Pfanne von der Herdplatte nehmen und die Füllung auf den Teller geben. Jetzt kann das Essen genossen werden.

Weitere tolle Rezepte, Ideen & Beilagen rund ums Raclette:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewerte diesen Beitrag:
Alles was Sie für das perfekte Raclette Essen benötigen: Raclette Zutaten & Einkaufsliste
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,45 von 5 Sternen, basierend auf 29 abgegebenen Stimmen.
Loading…