Polenta Grundrezept – cremig lockerer Maisbrei

Die Polenta ist eine italienische Spezialität!

Die Polenta ist ein Traditionsgericht, das ursprünglich aus Italien stammt. Schon in der Antike wurde ein Getreidebrei aus Dinkel oder Hirse zubereitet, der als sehr nahrhaft und gesund galt. Nachdem Christopher Columbus dann den Mais in Europa eingeführt hatte, wurde die klassische Polenta erfunden.

Viele Köche bereiten den Maisbrei ganz puristisch zu, nur mit Wasser und etwas Salz zum würzen. In anderen Rezepten wird er mit Milch, Sahne oder Butter verfeinert. Man kann den feinen Maisbrei pur genießen, oder ihn mit weiteren Zutaten, wie Kräutern, Gewürzen oder zum Beispiel Käse, verfeinern. Wer ihn besonders geschmacksnahrhaft zubereiten möchte, verwendet anstelle von Wasser Geflügelbrühe zum Kochen.

Redaktionstipp: Polenta schmeckt köstlich zu kräftigen Fleischgerichten wie den Beinscheiben oder dem zart rosa Rinderbraten. Verfeinert mit Roquefort Käse, passt das herrlich kräftige Aroma vor allem als Beilage zum geschmorten Wildschweinrücken. Wenn Sie den Maisbrei vor dem vollständigen Erkalten zu kleinen Bällchen formen, können diese anschließend in Butterschmalz ausgebraten und als Maisgrieß Nockerl mit Grünkohl serviert werden. Genauso funktionieren die goldenen Polentataler. Lässt man den Maisbrei auf ein Blech gestrichen erkalten, wird er fest und kann im Anschluß knusprig ausgebraten werden.

Zutaten für Polenta (für 4 Personen):

250 g Maisgrieß
1 l Wasser
100 g Butter
1 TL Salz

Zubereitung der Polenta:

1.
In einem ausreichend großen Topf das Wasser zum Kochen bringen, Salz dazugeben. Maisgrieß nach und nach dazugeben und kräftig einrühren. Hitze reduzieren und die Polenta unter ständigem Rühren 5 Minuten köcheln lassen. Topf vom Herd nehmen, Butter in Flocken dazugeben und den Maisgrieß weitere 5-10 Minuten unter ständigem Rühren aufquellen lassen.

2.
Polenta mit einem Geschirrtuch zugedeckt an einem warmen Ort noch mal 10 Minuten zeihen lassen, bis sie eine schön cremige Konsistenz hat. Sofort als Beilage servieren

Wissenswertes zum Thema Polenta:

Der Maisbrei galt lange Zeit als arme Leute Essen, doch erlebt er jetzt ein Comeback in der feinen Küche. Denn Maisgrieß ist nicht nur gesund (Er enthält viel Vitamin A und C,Calcium, Magnesium und Kalium und außerdem Eisen und Kieselsäure. Er ist reich an Eiweiß, Kohlenhydraten und pflanzlichem Fett), sondern er ist auch bestens für glutenfreie Rezepte geeignet.

Hier finden Sie viele weitere Rezepte die zur Polenta passen!

Lassen Sie sich inspirieren…


Auch interessant:



Bewerten Sie diesen Beitrag:
Polenta Grundrezept – cremig lockerer Maisbrei
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...