cooknsoul.de Logo Suche

Pfannkuchen Grundrezept, auch Palatschinken genannt

Pfannkuchene Grundrezept

Pfannkuchen selber machen, Palatschinken

Von: Tina
Pfannkuchen und Palatschinken sind eigentlich das Gleiche. Der Deutsche nennt den hauchdünnen Eierkuchen Pfannkuchen, in Österreich sagt man Palatschinken dazu. Wichtig ist bei der Zubereitung ein Schluck Mineralwasser mit Kohlensäure,damit der Teig schön luftig wird.
Rezeptbewertung:
5 von einer Bewertung
Pfannkuchene Grundrezept
Rezept drucken Pin Recipe
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 5 Minuten
Ruhezeit 30 Minuten
Gesamt 45 Minuten
Gericht Brunch, Dessert, Frühstück, Snack
Küche Deutsch
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

  • 100 g Mehl
  • 200 ml Milch
  • 50 ml Mineralwasser
  • 3 Eier
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 75 g Butter

Zubereitung
 

  • Eier mit Pflanzenöl, Salz und Zucker sowie der Miöch kräftig aufschlagen. Mehl nach und nach dazugeben und alles weiter kräftig verrühren. Mineralwasser langsam dazugeben und vorsichtig unterrühren. Pfannkuchenteig mindestens 30 Minuten ziehen lassen. Backofen auf 60 Grad vorheizen.
  • Eine ca. 25 cm große Pfanne erhitzen, auf kleine Flamme stellen und die Butter darin schmelzen. Je eine Schöpfkelle Pfannkuchenteig in die heiße Pfanne geben. Hitze kurz erhöhen und nach ca. 1/2 Minute wieder reduzieren. Pfannkuchen von beiden Seiten 3-5 Minuten bei kleiner Hitze garen, bis der Pfannkuchen auf beiden Seiten goldbraun ist. Vorsicht beim Wenden, dass der Pfannkuchen nicht zerreißt!
  • Fertigen Pfannkuchen im vorgeheizten Backofen warmstellen. Den ganzen Teig auf diese Art ausbacken und nach Belieben salzig oder süß servieren.
Keyword Frühstücksklassiker

Tipps und Tricks

Damit der Pfannkuchen im Backofen schön warm bleibt, stellt man beim Anschalten des Backofen gleich einen großen Teller mit rein, so dass auch dieser warm wird.

Beim Schlagen der Eier und der Mehl Eier Mischung ist es wichtig, dass man so viel Luft wie möglich in den Teig schlägt, also ruhig etwas mit dem Rührbesen Gas geben. Dadurch wird der Teig schön fluffig und die Pfannkuchen bekommen eine leichtere Konsistenz.

Nicht zu verwechseln sind Pfannkuchen mit den amerikanischen Pancakes, die einen anderen Grundteig haben und grundsätzlich süß serviert werden. Diese Pfannkuchen können sowohl süß als auch salzig serviert werden. Probieren Sie gefüllte Pfannkuchen mit Schwarzkohl und Feta oder die Asiasalat Pfannkuchen mit dem herrlichen Senfaroma. Auch die Pfannkuchen mit Mandelmilch schmecken sehr gut, ebenso wie unsere glutenfreien Pfannkuchen.

Hier finden Sie schöne Rezeptideen zum Thema Pfannkuchen!

Man kann sie hervorragend füllen, sowohl salzig als auch süß! Nehmen Sie den Pfannkuchen als Unterlage z.B. für gegrillte Fleischstücke, sodass er die Beilage ist, die sich schön mit Sauce und Aromen vollsaugt. Oder probieren Sie eine kräftige Rindfleischsuppe, in die Sie den Pfannkuchen als feine Streifen reinschneiden. Lassen Sie sich inspirieren für Ihr eigenes Pfannkuchen Gericht..