Omelette kochen – das Grundrezept für die köstliche Eierspeise

Omelette kochen – so gelingt der Klassiker:

Ein Omelette ist das perfekte Frühstücksgericht. Die Eierspeise kann ganz einfach und mit nur wenigen Zutaten zubereitet werden. Das Rezept besteht aus Eiern, Milch, Gewürzsalz, Pfeffer und frischer Petersilie. Alle Zutaten werden mit einander verquirlt und dann in der Pfanne gebacken. Je nach Geschmack können den Eiern noch buntes Gemüse und frische Kräuter beigefügt werden. Besonders schmackhaft ist die Eierspeise, wenn das Ei noch ein wenig flüssig ist und nicht zu trocken. Als passende Beilage empfehlen wir frisch gebackenes Brot wie Dinkelbrot oder Ciabatta.

Zutaten für das Omelette (für ca. 2 Portionen):

10 Bio Eier Größe M
5 EL Milch
1 kleiner Bund frische Petersilie
Gewürzsalz
schwarzer Pfeffer
1 Prise gemahlener Muskatnuss
etwas Speiseöl für die Pfanne

Benötigtes Equipment:
Pfanne
Schüssel
Schneebesen
Pfannenwender

Zubereitung des Omelett:

1.
Zunächst die Eier aufschlagen, in die Schüssel geben und für einige Minuten mit einem Schuss Milch schaumig schlagen.

2.
Die Mischung mit Pfeffer, Salz und Muskatnuss abschmecken, die Petersilie fein hacken und untermischen.

3.
Nun die Pfanne mit ein wenig Öl erhitzen und die Eimischung hineingießen. Das Ganze auf niedriger Hitze anbacken und nach circa 5-6 Minuten mit dem Wender einschlagen.

4.
Jetzt die andere Seite noch einmal kurz durchbacken und dann sofort servieren und genießen.

Weitere tolle Rezepte für Eierspeisen:


Bewerten Sie diesen Beitrag:
Omelette kochen – das Grundrezept für die köstliche Eierspeise
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,33 von 5 Sternen, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...