Die besten Ofenkartoffeln der Welt – einfaches Rezept

Diese Ofenkartoffeln sind einfach genial!

Ofenkartoffeln sind schnell zubereitet und schmecken unheimlich aromatisch. Dabei braucht es nicht mehr als frische, festkochende Kartoffeln, etwas gutes Olivenöl, Rosmarin und natürlich Salz und Pfeffer.

Die Kartoffeln werden zunächst geviertelt oder in Schiffchen kleingeschnitten, dann in Olivenöl, frischen Kräutern und Gewürzen gewälzt und auf einem offenen Backblech im heißen Ofen ausgebacken.
Da Kartoffeln an sich relativ neutrale Begleiter sind, passen sie hervorragend zu fast jeder Art von Fleisch, Fisch und anderem Gemüse. Deshalb ist diese köstliche Beilage ist so herrlich unkompliziert, dass man sie am liebsten jeden tag essen würde!

In diesem Rezept werden die Kartoffeln ungeschält verarbeitet. Wen das aus ästhetischen Gründen stört, der kann die Kartoffeln natürlich auch vor der Zubereitung schälen, allerdings brechen Sie dann oft, spätestens beim Servieren auf Teller, auseinander.

Zutaten für Ofenkartoffeln (für 4-6 Personen als Beilage):

1 kg Kartoffeln
3 Stiele Rosmarin
100 ml Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung der Ofenkartoffeln:

Kartoffeln gründlich mit kaltem Wasser waschen und vierteln, bzw. je nach Größe in mehrere Schiffchen zerschneiden. Rosmarin waschen, abtropfen lassen und die Blättchen von den Stielen zupfen.

Backofen mit einem tiefen Backblech auf 190 Grad vorheizen.

Olivenöl in eine flache Schüssel geben. Kartoffeln darin mehrfach wälzen, mit Salz und Pfeffer würzen und den Rosmarin darüber geben. Alles noch mal gut durchmischen und auf dem heißen Backblech verteilen, so dass die Kartoffelschiffchen einzeln liegen. Olivenöl aus der Schüssel darübergießen und die Kartoffeln im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad ca. 25 Minuten knusprig braun ausbacken.

Wissenswertes zum Thema Ofenkartoffeln:

Das Backblech sollte auf 190 Grad vorgeheizt sein, wenn die Kartoffeln draufkommen, da sie dann weniger anbacken als auf einem kalten Blech das erst mit ihnen drauf erwärmt wird. So lassen sie sich am Ende der Garzeit besser vom Blech heben, ohne zu zerbrechen.

Anstelle oder in Kombination mit dem Rosmarins passen auch Thymian und Salbei sehr gut zu den gebackenen Kartoffeln. Verwenden Sie bunten Pfeffer anstelle von schwarzem, bekommt der Teller noch ein bisschen mehr Farbe.

Genießen Sie die Ofenkartoffeln auch als eigenständige Mahlzeit: kombiniert mit selbstgerechtem Kräuterquark oder einem deftigen Tzatziki sind sie eine feine Sache.

Hier finden Sie weitere schöne Rezepte mit Kartoffeln und andere tolle Beilagen!

Lassen Sie sich inspirieren…

Jetzt diesen Artikel bewerten
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading ... Loading ...

Ihre Kommentare:

Nicht verpassen!
Abonnieren Sie unseren  Newsletter
Leckere saisonale Rezepte + Ideen, Gesundheitstipps,
neueste Küchentrends & Gewinnspiele
Jetzt Abonnieren
Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.
close-link

Saisonale Rezepte per E-Mail

Tragen Sie sich hier für unseren Newsletter ein:
Abonnieren
close-link