Kartoffeln backen – die einfachste Art der Zubereitung

Kartoffeln backen geht schnell und bietet viele Möglichkeiten!

Wer Kartoffeln backen möchte, hat eine Menge an verschiedenen Möglichkeiten, sie im Ofen zuzubereiten. Kartoffeln können im Ganzen, halbiert oder geviertelt und zu Schiffchen geschnitten in die heiße Luft geschoben werden. Doch welche Sorte ist am besten als Ofenkartoffel geeignet und macht es Sinn, die Kartoffeln vorzukochen, sie in Alufolie zu packen oder mit viel bzw. wenig Fett zu backen? Wir haben alle Antworten für Sie.

Unsere Ofenkartoffeln schmecken mit Kräutern und Olivenöl oder mit Butter und Gewürzen, ebenso mit anderem Gemüse oder als Kartoffel Beilage zu Fisch und Fleischgerichten.

Redaktionstipp: eine optisch besonders schöne Art der klassischen Ofenkartoffel, ist die Fächerkartoffel, also eine in viele kleine Scheiben angeschnittene Kartoffel, die mit Butter gebacken wird. Auch unsere knusprigen Bratkartoffeln aus dem Backofen sind eine schöne Alternative zu gewöhnlichen Bratkartoffeln und wenn man mal Kartoffeln vom Vortag übrig hat, bietet sich ihre Verarbeitung als Kartoffelauflauf an.

Grundsätzlich gilt als Zutaten fürs Kartoffeln backen (pro Person):

200 – 250 g Kartoffeln
ev. etwas Fett zum Backen (z.B. Butterschmalz oder Butter, Olivenöl oder anderes Pflanzenöl)
1 Prise Salz

frische Kräuter nach Belieben
Gewürze nach Belieben

Benötigtes Equipment (abhängig vom Rezept): Kartoffelschäler, Spiralschneider, scharfes Küchenmesser, Backpapier oder Silikonmatte für den Backofen

Vorsicht vor Alufolie: in Verbindung mit Salz und Säure reagiert die Alufolie und löst sich auf. Winzige Bestandteile des als gesundheitsschädlich geltenden Metalls gelangen so ins Essen. Wir raten vom Gebrauch von Alufolie grundsätzlich ab, auch wenn es andernorts heißt, dass sie im Gebrauch mit unbehandelten Kartoffeln unbedenklich ist!

Wenn Sie die Kartoffeln im Ofen dämpfen bzw. schmoren wollen, sollten Sie auf Alufolie verzichten und statt dessen ein festes Pergamentpapier verwenden.

Zubereitung Tipps & Tricks fürs Kartoffeln backen:

1.
Es können sowohl mehlig kochende als auch festkochende Kartoffeln im Backofen zubereitet werden. Mehlig kochende Kartoffeln werden mit Schale zubereitet

2.
Je nach Rezept können Kartoffeln im Ganzen oder aufgeschnitten, mit oder ohne Schale in den Backofen wandern. Werden sie mit Schale gebacken, sollten sie vorab gründlich gewaschen werden. Kommen sie im Ganzen in den Ofen sind sie unter der Schale geschützt und bleiben schön saftig. Bei angeschnittenen, halbierten oder in Stücke geschnittenen Kartoffeln wird die Schale besonders knusprig und bekommt ein herrliches Backkartoffel Aroma.

3.
Geschälte Kartoffeln legt man vor dem Backen für etwa 10 min in kaltes und gesalzenes Wasser. Das Wasser entzieht ihnen einen Teil der Stärke, das Salz einen Teil der kartoffeleigenen Feuchtigkeit und so werden die Knollen durchs Backen noch knuspriger. Aber Vorsicht: 10-15 Minuten reichen völlig aus, denn die Kartoffel gibt nach längerer Zeit auch ihre wertvollen Mineralstoffe und Vitamine ans Wasser ab.

4.
Kartoffeln brauchen im Backofen je nach Art und Größe ca. 45-60 Minuten. Dabei vertragen sie ordentlich Hitze, denn das gibt ihnen die Röstaromen und macht sie schön knusprig. Um festzustellen, ob die Kartoffeln gar sind, reicht es sie mit einem kleinen Küchenmesser oder einem Holzspieß anzustechen. Kein Widerstand bedeutet, dass sie gar sind, Widerstand bedeutet, dass sie noch ein paar Minuten brauchen.

Unsere besten Kartoffel Rezepte!


Bewerten Sie diesen Beitrag:
Kartoffeln backen – die einfachste Art der Zubereitung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...