Kartoffelbrei Reste verwerten zu genialen neuen Rezepten

Kartoffelbrei Reste

Kartoffelbrei Reste können ein Hochgenuss sein!

Kartoffelbrei Reste sind wirklich zu schade für die Tonne, denn es lassen sich vielseitige Rezepte daraus kreieren. Da Kartoffeln über eine Menge Stärke verfügen, sind sie die ideale Basis für gebratene Puffer, Rösti und Kartoffeltaschen.

Redaktionstipp: unsere knusprigen Kartoffeltaler sind in 5 Minuten fertig und schmecken sogar Kindern richtig gut. Die gefüllten Kartoffeltaschen brauchen auch nur ein paar Minuten länger, je nachdem was man in ihre Mitte geben möchte. Etwas aufwändiger sind unsere edlen Herzoginkartoffeln, die fluffig cremig mit der Spritztülle auf ein Backblech gespritzt werden. Der traditionell irische Sheperd`s Pie ist ein Kartoffelbrei Auflauf mit Lammhackfleisch, der einfach köstlich schmeckt.

Das wohl schnellste und einfachste Rezept für Kartoffelbrei Reste sind einfache Kartoffeltaler, denn dafür wird nur der Kartoffelbreirest zu Tälern geformt und in heißem Butterschmalz oder Öl ausgebraten!

Zutaten für einfache Taler aus Kartoffelbrei Resten (für 2 Personen):

ca. 500 g Kartoffelbrei (am besten vom Vortag)
1-2 EL Butterschmalz oder Bratöl
Salz und Pfeffer

Benötigtes Equipment: große schwere Pfanne, flacher scharfkantiger Pfannenwender

Zubereitung der einfache Taler aus Kartoffelbrei Resten:

1.
Kalten Kartoffelbrei noch mal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit den Händen zu handlichen Talern formen. Am besten gelingt das mit nassen Händen, dann bleibt der Kartoffelbrei nicht so kleben. Wer die Kartoffeltaler noch zusätzlich würzen möchte, kann Curry, Chilipulver oder Kreuzkümmel dran geben, ausreichend Salz und Pfeffer sind aber schon köstlich.

2.
In einer großen und schweren Pfanne (wir verwenden am liebsten eine Gusseisenpfanne dafür) Butterschmalz oder Bratöl erhitzen und die Taler bei mittlerer bis kräftiger Hitze von beiden Seiten anbraten, damit sie Röstaromen entwickeln. Vorsicht beim Wenden: solange die Kartoffelbreitaler noch nicht fertig gebacken sind, ist ihre Konsistenz nicht stabil. Es passiert also leicht, dass man sie beim Wenden deformiert oder im schlimmsten Fall kaputt macht. Am besten eignet sich ein ganz flacher, scharfkantiger Pfannenwender aus Edelstahl, mit dem man easy unter die angebratene Seite kommt.

3.
Hitze reduzieren und solange weiter braten, bis die Taler durchgewärmt sind. Da im Innern nichts mehr garen muss, sollten hierfür 5+ Minuten ausreichen. Sofort servieren, entweder als Beilage oder mit einem schönen frischen Salat.

Unsere besten Rezepte für Kartoffelbrei Reste und frisches Püree

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewerte diesen Beitrag:
Kartoffelbrei Reste verwerten zu genialen neuen Rezepten
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,33 von 5 Sternen, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading…