Herzoginkartoffeln selber machen – Schritt für Schritt erklärt

Herzoginkartoffeln selber machen ist einfach!

Wer Herzoginkartoffeln selber machen möchte braucht nichts weiter als ein paar gute, mehlig kochende Kartoffeln , ein bisschen Butter und Sahne, ein bis zwei Eier und eine Spritztülle. Diese gibt dem herrlich fluffigen Kartoffelbrei sein hübschen Aussehen. Anschlie0end kommt er noch mal in den Ofen, bis er knuspert.

Redaktionstipp: Herzoginkartoffeln sind eine tolle Beilage zu feinen Braten und allen Gerichten mit viel Sauce. Auch zu gegrilltem Fisch schmecken Sie herrlich und bei einem Festtagsessen machen sie auf der Tafel besonders was her. Wer sie vegetarisch genießen möchte, kann sie mit in Milch gebackenem Fenchel zubereiten und vegan (statt mit Sahne mit Hafersahne zubereitet) schmecken sie gut zu jeder Art von gebratenem Gemüse.

Zutaten für Herzoginkartoffeln selber machen (für 4 Personen):

1 kg Kartoffeln (mehlig kochend)
4 Eier
50 g Butter
1-2 EL Sahne
1 TL Kartoffelstärke
1 Prise Muskat
Salz und Pfeffer
1 Ei und 1 EL Sahne zum Bepinseln

Benötigtes Equipment: Kartoffelpresse, Spritztülle mit Sterntülle

Zubereitung Herzoginkartoffeln selber machen:

1.
Kartoffeln schälen, grob kleinschneiden und in einem ausreichend großen Topf mit kaltem Wasser aufsetzen. Zum Kochen bringen und 15-20 min mit Deckel köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind. Kartoffeln abgießen und noch mal auf die Heiße Herdplate stellen, so dass sie ausdampfen.

2.
Eier trennen, Eiweiß anderweitig verwenden. Kartoffelstücke noch heiß durch die Kartoffelpresse drücken und kurz abkühlen lassen. Lauwarmen Kartoffelbrei mit Butter, 4 Eigelb und Muskat vermengen, Kartoffelstärke drüber sieben und unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3.
Den Kartoffelbrei mit der Spritztülle auf ein Backblech mit Backpapier zu kleinen, leicht gedrehten Türmchen aufspritzen. Das vierte Eigelb mit 1 EL Sahne verquirlen und die Türmchen damit mit einem kleinen Küchenpinsel vorsichtig bepinseln. Dadurch bekommen sie eine schöne Kruste und trocknen beim Backen nicht aus.

4.
Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 180 Grad Umluft ca. 15 Minuten backen, bis die Herzoginkartoffeln goldbraun werden. Sofort als Beilage servieren.

Wissenswertes zum Thema Herzoginkartoffeln selber machen:

Oft steht man im Laden und es gibt keine mehligen Kartoffeln. Da man aus dieser Sorte, außer Kartoffelpüree und Kartoffelstampf, nicht so viele Gerichte zubereiten kann, geraten sie leider immer mehr in Vergessenheit. Wer nur vorwiegend festkochende Kartoffeln bekommt, kann auch diese für das Rezept verwendet, allerdings tut man sich deutlich schwerer, die Kartoffeln durch die Presse zu drücken. Ein bisschen mehr Butter, macht den Kartoffelbrei dann noch geschmeidiger, ansonsten verfährt man wie im Rezept beschrieben.

Hier gehts direkt zu unseren schönsten Beilagen Rezepten!

Lassen Sie sich inspirieren…


Auch interessant:



Bewerten Sie diesen Beitrag:
Herzoginkartoffeln selber machen – Schritt für Schritt erklärt
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...